MAMMEJONG

Fr 13:30 CS 4 I Sa 22:45 8 1/2

Regie: Jacques Molitor
Luxemburg, Belgien 2014 | DCP | Farbe I 80 Min. | Lux., Engl. mit dt. UT | Uraufführung

›› Saarbrücker Premieren

Luxemburg. Der zwanzigjährige Philippe (Max Thommes), genannt Flëpp, wohnt mit seiner manisch depressiven Mutter Sophie (Myriam Muller) und ohne Vater im gemeinsamen Haus. Das Verhältnis zu seiner Mutter ist sehr innig, so innig, dass es schon eher eine ungesunde Abhängigkeit ist. Ein wenig Abwechslung vom Alltag zuhause sucht Flëpp bei seinen nächtlichen Ausflügen zu einem geheimnisvollen Sumpf.

Als eines Nachts die wilde, schöne Leena (Maja Juric) aus einem Auto geworfen wird, verändert sich Flëpps Leben schlagartig: Neben der kleinen, sicheren Welt der Mutter sieht er nun auch eine gefährliche, aber aufregende Welt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Doch seine Mutter wird alles versuchen, um ihn bei sich zu behalten. Ist Flëpp wirklich bereit, um gerettet zu werden?


Regie: Jacques Molitor
Buch: Jacques Molitor, Eric Lamhène 
Kamera: Jean-Louis Schuller Schnitt: Sophie Vercuysse
Musik: Kyan Bayani
Ton: Philippe Kohn
Ausstattung: François Dickes 
Kostüm: Uli Simon
Darsteller: Max Thommes, Myriam Muller, Maja Juric, Jules Werner, Christiane Rausch u. a.
Produzent: Bernard Michaux
Produktion: Lucil Film
Koproduktion: Wrong Men North, Mollywood
Förderung: Luxembourg Film Fund, Belgischer Tax Shelter 

Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren

Regisseurangaben

Webseite
www.1000arten.de
Darsteller
Ken Duken, Dagny Dewath, Matthias Koeberlin, Vincenz Kiefer, Stipe Erceg, Thomas Thieme, David Steffen, Melanie Blocksdorf, Andreas Hofer u.a.

Weitere Spartenfilme