ADRIAN IST NICHT ACHILL

Filmwerk Kalliope

ADRIAN IST NICHT ACHILL

ADRIAN IST NICHT ACHILL - Filmwerk Kalliope

ADRIAN IST NICHT ACHILL

Regie: Sophia Schiller
Deutschland 2019 | 80 Min. | Uraufführung

Adrian (Moritz Weber-Jänichen) arbeitet als Uhrmacher in der süddeutschen Kleinstadt Rottweil. Er liebt seinen Job, sein Alltag verläuft in geregelten Bahnen. Eines Tages bekommt er ein Paket von seiner Ex-Freundin Florina (Agnes Decker), die ihm zurückschickt, was er nach der Trennung bei ihr gelassen hat. Zudem kündigt sie an, dass sie zurück nach Rottweil kommen wird. Die vertrauten Dinge und das bevorstehende Wiedersehen reißen alte Wunden auf. Adrian versucht zwar, sich nicht von seinen Emotionen beeinflussen zu lassen, aber weder neue Bekanntschaften noch familiäre Zankereien können ihn von seinen aufwühlenden Gedanken ablenken. Das Wiedersehen fühlt sich gut und vertraut an, und zwischen den beiden entflammt ihre Verbindung  erneut.  Aber  ein  leidenschaftlicher Streit liegt nur einen Moment entfernt von der Vereinigung der vertrauten Körper.

  • Regiekommentar

    Wie verändern sich Zustände und Verhältnisse in einer Partnerschaft durch den gemeinsamen Alltag? Wie können wir uns in Beziehungen so verhaken, dass wir aus gegenseitigen Verletzungen nicht mehr herausfinden? Und welche Rolle spielt dabei Kommunikation oder vielmehr fehlgeleitete Kommunikation?
    ADRIAN IST NICHT ACHILL gibt Einblick in eine Beziehung, die mit dem Alltag nicht kompatibel zu sein scheint. Mit einem kleinen Team entstand beim Dreh eine familiäre Atmosphäre, in der dem Zwischenmenschlichen auf den Grund gegangen und ein Raum geschaffen wurde, in dem sich die Beziehungen zwischen den Charakteren entwickeln konnten. Ein Wechselspiel von Konzeption und Improvisation gewährte einen natürlichen Umgang mit Sprache und Dialekten. Mit den professionellen Schauspielern arbeiteten wir nahe am Text, während Laien – unter anderem Familienmitglieder und Bekannte – ihre Szenen vorwiegend improvisierten. (Sophia Schiller)

Regisseurangaben

Sophia Schiller

Sophia Schiller - Filmwerk Kalliope

Sophia Schiller

Biografie
Geboren 1992. Sie studiert seit 2015 Film, Regie und Drehbuch an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.
Seit Herbst 2016 arbeitet sie als Editorin für den portugiesischen Moving-Image-Künstler João Tabarra.
Als Regieassistentin war sie an Ana Lungus Spielfilm ONE AND A HALF PRINCE beteiligt.

 

Filmografie
2016 PANDA (KF)
2017 ST. JAMES INFIRMARY (MF, Dok.)
2019 ADRIAN IST NICHT ACHILL

Regie
Sophia Schiller
Buch
Sophia Schiller
Kamera
Max Clausen
Montage
Silvia Mirzenco
Musik
Lucia Schiller
Ton
Gerrit Kuge
Ausstattung, Kostüm
Madelaine Merino
Cast
Moritz Weber-Jänichen, Agnes Decker
Produzentin
Marie Falke
Produktion
Filmwerk Kalliope
Koproduktion
Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
Website
http://www.filmwerk-kalliope.com/Adrian