MOP-Watchlist

Eine Auswahl der besten deutschsprachigen Nachwuchsfilme aus dem zurückliegenden Produktionsjahr – bevorzugt auch aktuelle Arbeiten ehemaliger Festivalteilnehmer·innen.


 

DISPLACED

DISPLACED - © Omri Aloni

DISPLACED - © Omri Aloni

DISPLACED - © Omri Aloni


Regie: Sharon Ryba-Kahn / Deutschland 2020 / Dokumentarfilm / Farbe / 90 Min. / Dt., Engl., Jiddisch mit dt. UT

Sharon Ryba-Kahn ist Jüdin und gehört zur dritten Generation von Shoah-Überlebenden. Als ihr Vater sich nach sieben Jahren Funkstille plötzlich wieder bei ihr meldet, gibt ihr das den Anstoß, ihre Familiengeschichte zu rekonstruieren. Sie bricht zu einer Reise auf, auf der sie zu verstehen versucht, wer ihr Vater ist und wer seine Eltern waren.


 

ENDJÄHRIG

ENDJÄHRIG - © Rafael Starman

ENDJÄHRIG - © Rafael Starman

ENDJÄHRIG - © Rafael Starman


Regie: Willi Kubica / Deutschland 2020 / Spielfilm / Farbe / 72 Min. / Deutsch / Cast: Matthias Lier, Peter Meinhardt, Mina Sagdic

Deutschland, Mitte des 21. Jahrhunderts. Das Land ist hoffnungslos überaltert und heruntergewirtschaftet. Für das "Bündnis Jungbrunnen Deutschland" (BJD) hat die Förderung der Jugend oberste Priorität, und dafür werden harte Maßgaben gegen die Alten durchgesetzt. Als die sogenannte Endjährigkeit, eine Zwangssterbehilfe bei Erreichen des 80. Lebensjahres, eingeführt werden soll, beschließt der 78-jährige Milo, mit Hilfe seines Sohnes Karl zu fliehen. Doch die Planung der Flucht stellt ihr zerrüttetes Verhältnis auf eine harte Probe.


 

FREAK CITY

FREAK CITY - © Leyendas Filmproduktion

FREAK CITY - © Leyendas Filmproduktion

FREAK CITY - © Leyendas Filmproduktion


Regie: Andreas Kannengießer / Deutschland 2020 / Spielfilm / Farbe / 108 Min. / Dt., dt. Gebärdensprache mit dt. UT / Cast: Luke Piplies, Dana Cērmane, Julia Müller, Sophia Schilling, Azul Gramss u.a.

Mika hat heftigen Liebeskummer. Seine Freundin Sandra hat ihn verlassen, das Herz des 15-jährigen scheint für immer gebrochen. Als Mika auf die geheimnisvolle und gehörlose Lea trifft, hat er eine Idee, wie er seine Ex möglicherweise zurückgewinnen könnte: Er will er sich an die smarte „Behinderte“ ranmachen, um Sandra zu beeindrucken. Zwar hat Lea keinen Platz für hörende Jungs in ihrem Schneckenhaus, doch Mika bleibt hartnäckig. Und je mehr er in Leas Welt eintaucht, desto unsicherer wird er, wen er eigentlich beeindrucken will.


 

KÖNIG BANSAH UND SEINE TOCHTER

KÖNIG BANSAH UND SEINE TOCHTER - © kurhaus productions

KÖNIG BANSAH UND SEINE TOCHTER - © kurhaus productions

KÖNIG BANSAH UND SEINE TOCHTER - © kurhaus productions


Regie: Agnes Lisa Wegner / Deutschland 2020 / Dokumentarfilm / Farbe / 86 Min. / Sprache: Dt., Engl., Ghanaisch mit dt. UT.

Céphas Bansah kommt aus Ghana und lebt in Ludwigshafen. In Ghana ist er König von rund 200.000 Angehörigen der Ewe, in Ludwigshafen betreibt er eine Kfz-Werkstatt. Seine Tochter Katharina ist Künstlerin, Feministin, Freigeist – und Königstochter. Beide erleben eine wachsende Ablehnung von Seiten der weißen Mehrheitsgesellschaft. Nach langer Zeit begleitet Katharina ihren Vater erstmals wieder nach Ghana, um herausfinden, welche Rolle ihre ghanaische Seite in ihrem Leben spielt – und ob sie eines Tages den Thron übernehmen will.


 

MIT EIGENEN AUGEN

MIT EIGENEN AUGEN - © 2Pilots Filmproduction

MIT EIGENEN AUGEN - © 2Pilots Filmproduction

MIT EIGENEN AUGEN - © 2Pilots Filmproduction


Regie: Miguel Müller-Frank / Deutschland 2020 / Dokumentarfilm / Farbe / 110 Min. / Deutsch

Innenansichten einer der renommiertesten Politikredaktionen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Der Film begleitet das Team des ARD-Magazins „Monitor“ bei ihren Recherchen zum Thema Rechtsextremismus und erlaubt einen seltenen Einblick in dessen Alltag und Arbeitsweisen.


 

RIVALE

RIVALE - © ffmop

RIVALE - © ffmop

RIVALE - © ffmop

Regie: Marcus Lenz / Deutschland 2020 / Spielfilm / Farbe / 96 Min. / Dt., Ukr. mit dt. UT / Cast: Yelizar Nazarenko, Maria Bruni, Udo Samel, Axel Vent, Jule Böwe u.a.

Nach dem Tod seiner Großmutter ist der neunjährige Roman ganz auf sich gestellt. Seine Mutter Oksana hat schon lange das kleine ukrainische Dorf verlassen, um in Deutschland zu arbeiten. In einem Lastwagen versteckt macht er sich auf den Weg zu ihr, doch die Dinge sind nicht mehr so wie früher: Oksana lebt mit einem Witwer zusammen, und Roman muss um die Aufmerksamkeit seiner Mutter kämpfen. Als das Schicksal sie erneut trennt, findet sich der Junge an einem abgelegenen Ort gefangen, abgeschnitten von der Zivilisation und völlig abhängig von seinem Rivalen.


 

MOP-WATCHLIST: SAARLAND

ZEIT DER MONSTER

ZEIT DER MONSTER - © ffmop

ZEIT DER MONSTER - © ffmop

ZEIT DER MONSTER - © ffmop

Regie: Tor Iben / Deutschland 2020 / Spielfilm / Farbe / 83 Min. / Dt., Engl. mit dt. UT / Cast: Nina Queer, Wolfgang Reeb, Fu Ciang Yang, Edda Petri, Susan Ebrahimi u.a.

Für Amanda von Hohenstüt scheint die Zeit still zu stehen. Seit vielen Jahren betreibt die Dragqueen das "Why not?", eine Szenebar im Saarland, die zum privaten Melting Pot vergangener Jahrzehnte und vergangener Popkultur geworden ist. Aber die Dinge ändern sich, als Justine de Brest, eine ehemalige Zuhälterin, in der Stadt erscheint. Plötzlich prallen zwei Welten aufeinander, und zwischen den beiden Diven entspinnt sich ein erbitterter Konkurrenzkampf.