Wettbewerb Mittellanger Film

Die 11 Filme konkurrieren um zwei Preise, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind: Der MAX OPHÜLS PREIS: BESTER MITTELLANGER FILM wird von einer dreiköpfigen Jury vergeben und von der Saarländischen Ministerin für Bildung und Kultur Christine Streichert-Clivot gestiftet. Außerdem befindet das Publikum erneut über den MAX OPHÜLS PREIS: PUBLIKUMSPREIS MITTELLANGER FILM, der ebenfalls mit 5.000 Euro dotiert ist. Für die Bereitstellung des Preisgeldes danken wir der Sparkasse Saarbrücken.

PROGRAMM 1:

Kinopremiere: Di., 18.1.2022, 15 Uhr in allen teilnehmenden Saarbrücker Kinos.

© Fatih Gürsoy

© Fatih Gürsoy

© Fatih Gürsoy

NEVERINLAND

Regie: Fatih Gürsoy | Österreich 2022 | Spielfilm | Farbe | 45 Min. | Deutsch | Uraufführung

Vier Geflüchtete warten in ihrer Unterkunft auf ihren Asylbescheid. Eines Abends wird einer der Bewohner zu einer Kostümparty eingeladen. Auf der Suche nach ihrem Neverland verkleiden sich die vier Männer nach ihren Wunschgedanken – und insbesondere Mohammed wagt den Schritt, seine wahre Identität zu leben.

© Lili Zahavi

© Lili Zahavi

© Lili Zahavi

ME MYSELF ANDI

Regie: Lili Zahavi | Deutschland 2022 | Spielfilm | Farbe | 43 Min. | Deutsch | Uraufführung

Lisa studiert Erziehungswissenschaft im 14. Semester und versucht seit Jahren, ihre Bachelorarbeit zu schreiben. Aber jetzt will sie den Abschluss machen. Also machen wir den Deal, ihren Fortschritt zu filmen. Das wird ihr helfen, sich zu strukturieren und ihr Ziel im Blick zu behalten – dann ist es machbar in sechs Wochen!

Aber es ist Sommer, es ist heiß und Lisa muss sich um ihren Hund und ihre Pflanzen kümmern und ihre Mutter ist mal wieder seit Monaten verschwunden. Ihr Umfeld findet, sie solle sich mal entspannen, mit Druck funktioniert da gar nichts, und Lisa lässt sich treiben von den unendlichen Möglichkeiten der Prokrastination.
Die Dokumentation eines Fortschritts wird zum Kaleidoskop innerer Störfaktoren.


 

PROGRAMM 2:

Kinopremiere: Do., 20.1.2022, 15 Uhr in allen teilnehmenden Saarbrücker Kinos.

© Martin Paret

© Martin Paret

© Martin Paret

MATRATZEN

Regie: Florian Schmitz | Deutschland 2022 | Spielfilm | Farbe | 36 Min. | Dt., Korean. mit dt. UT | Uraufführung

Es fällt ihm so schwer, in den Tag zu kommen. Leutnant schafft es nicht mehr, morgens aufzustehen: ein Mann, dem etwas abhanden gekommen ist, ein Mann ohne geistiges Obdach. Wie blicken sie auf ihn, die anderen, die Lehrerin Alba, die Kolleginnen? Dauernd bestellt er neue Matratzen, schickt alte zurück. Plötzlich steht der Spediteur in seiner Wohnung.

© Paul Sprinz

© Paul Sprinz

© Paul Sprinz

BRISE

Regie: Anna Lehner | Österreich 2022 | Spielfilm | Farbe | 26 Min. | Deutsch | Uraufführung

Ein Wochenende in der Junihitze. Die Studentin Flora fährt zur Geburtstagsfeier ihrer Mutter. Zu Hause warten auch schon die familiären Verpflichtungen. Flora ist genervt, eigentlich sollte sie das Modell für die Uni fertig machen. Trotzdem paniert sie mit der Oma die Schnitzel und holt ihren Bruder vom Weggehen ab. Auf der Feier verteilt sie das Schlagobers, während die Gespräche um die Arbeitswelt und den kürzlich verstorbenen Opa mäandern. Inmitten schwitzender Gäste und leichter Generationskonflikte verschieben sich langsam die Prioritäten.

© Christian Neuberger

© Christian Neuberger

© Christian Neuberger

STÖRENFRIEDA

Regie: Alina Yklymova | Deutschland 2022 | Spielfilm | Farbe | 26 Min. | Deutsch | Uraufführung

Im Ruhrgebiet führen Ava und Sascha die FLINT*-Kneipe Störenfrieda. Ein Herzensprojekt, das als Schutzraum für die Community, aber auch als Zuhause für das Paar dient. In diese geschlossene Welt tritt plötzlich Avas Vater Gunter, ein ehemaliger Bergarbeiter, der für ein paar Wochen eine Unterkunft braucht.


 

PROGRAMM 3:

Kinopremiere: Sa., 22.1.2022, 15 Uhr in allen teilnehmenden Saarbrücker Kinos.

© Maximilian Smoliner

© Maximilian Smoliner

© Maximilian Smoliner

STEH AUF DU SAU!

Regie: Florian Moses Bayer | Österreich 2022 | Spielfilm | Farbe | 31 Min. | Deutsch | Uraufführung

Gery schafft den Sprung von der Fußball-Jugendmannschaft in die Testosteron-überladene Kampfmannschaft. Von allen Seiten wird er in gewünschte Zukunftsvorstellungen gedrängt – allen versucht er zu entsprechen, ohne zu wissen, was er eigentlich selbst will.

FFMOP

FFMOP

FFMOP

ALLE GLAUBEN FEST DARAN

Regie: Övünç Baran Güvenışık | Deutschland 2022 | Spielfilm | Farbe | 30 Min. | Dt., Türk. mit dt. UT | Uraufführung

Desillusioniert und auf der Suche nach einem sicheren Lebensfundament besucht Tolga seine Heimatstadt, wo er sich in den Küchen und Wohnzimmern seiner zerrütteten familiären Gegenwart wiederfindet. Den Versuchen der anderen, ihn in die eigenen Lebensentwürfe miteinzubeziehen, setzt er stoisch seine eigene Haltung entgegen. Doch ganz allmählich macht sich in ihm ein Gefühl der Verwurzelung breit.

© Max Smoliner

© Max Smoliner

© Max Smoliner

STOCKFINSTER

Regie: Jakob Fischer | Österreich 2022 | Spielfilm | s/w | 43 Min. | Deutsch | Uraufführung

Ein Stromausfall versetzt drei Haushalte in einen Ausnahmezustand. In der ersten Wohnung wollte man gerade mit einer Party beginnen, jetzt sitzen alle bei Kerzenlicht beisammen. In der Nachbarwohnung sehen sich die Bewohner:innen in ihren Verschwörungstheorien bestätigt – schließlich haben sie sich schon seit Jahren auf diesen Moment vorbereitet. Und während ein Stockwerk tiefer ein junger Mann seinen Liebeskummer in Wodka ertränkt, gibt es noch jemanden, der im Aufzug feststeckt.


 

PROGRAMM 4:

Kinopremiere: Mo., 24.1.2022, 15 Uhr in allen teilnehmenden Saarbrücker Kinos.

© Elfenholz Film

© Elfenholz Film

© Elfenholz Film

UNTER DER WELLE

Regie: Veronika Hafner | Deutschland 2022 | Spielfilm | Farbe | 39 Min. | Deutsch | Uraufführung

In einem abgeschiedenen Retreat absolviert Louise mit ihrem Team ein Führungskräftetraining bei einem Yin-Yoga-Coach. Was in einer Wohlfühlatmosphäre beginnt, mündet zunehmend in einen Zwang zur Selbstoffenbarung. Immer mehr Teilnehmende berichten über ihre traumatischen Erinnerungen, um sich von ihrer Vergangenheit frei zu machen und so besser im Job performen zu können. Auch Louise wird gedrängt, sich zu offenbaren. Doch sie tut sich schwer und wird mehr und mehr zur Außenseiterin der Gruppe.

© Rudel FIlm

© Rudel FIlm

© Rudel FIlm

SPIT

Regie: Sarah Miro Fischer | Deutschland 2021 | Spielfilm | Farbe | 27 Min. | Deutsch | dt. Erstaufführung

Eines Morgens erwacht Livia von einer Gewaltfantasie, in der sie von einem Mann misshandelt wird. Als ihre Freunde sie abends ausführen, begegnet sie unterschiedlichen Männern. Sie fühlt, dass sie für ihre Fähigkeit, berührt zu werden, kämpfen muss, und versucht herauszufinden, wo die Grenze zwischen Leidenschaft und Gewalt liegt.

© Felix Riedelsheimer

© Felix Riedelsheimer

© Felix Riedelsheimer

MÆRE

Regie: Lisa Reich, Josef Zeller | Deutschland 2022 | Spielfilm | Farbe | 30 Min. | Deutsch | Uraufführung

Immer wenn die elfjährige Rosa von ihrer Mutter Nicole allein gelassen wird, wird sie von einer unheimlichen, schattenhaften Gestalt heimgesucht. Als eines Nachts ihre Klassenkameradin Sophie bei Rosa übernachtet, schleicht sich Nicole heimlich aus dem Haus. Unter den kritischen Blicken von Sophie ist Rosa nun ihrer schlimmsten Angst ausgeliefert – und muss dabei lernen, dass hinter der Gestalt weit mehr steckt als eine harmlose Kinderfantasie.