Eröffnung

Am Sonntag, den 16. Januar 2022 um 19:30 Uhr wird das Festival mit einer kleinen Zeremonie und der deutschen Erstaufführung von EVERYTHING WILL CHANGE eröffnet. Die Zeremonie sowie das Filmgespräch werden aus dem CineStar simultan in alle teilnehmenden Kinos übertragen und außerdem hier sowie auf YouTube live gestreamt.

© Sebastian Woithe / FFMOP

© Sebastian Woithe / FFMOP

© Sebastian Woithe / FFMOP

Dezentral und hybrid sind die beiden Konzeptpfeiler für die diesjährige Festivalausgabe. Das gilt auch für die Eröffnung. Mit eingeschränkter Platzkapazität und kleiner Gästezahl zwar, dafür mit ungebrochen guter Laune findet der Festivalauftakt wie gewohnt im Saarbrücker CineStar statt.

Filmisch wird das Festival von der aufrüttelnden Dystopie EVERYTHING WILL CHANGE eröffnet, die zugleich den Auftakt zum Wettbewerb Spielfilm bildet. Durch den Abend führt Susanne Braun.

Damit so viele Zuschauer:innen wie möglich in den Genuss der Zeremonie kommen, wird sie simultan in unsere acht weiteren Kinostandorte in Saarbrücken und im Saarland übertragen.

Aber nicht nur das: Auch alle interessierten Zuschauer:innen zuhause laden wir herzlich ein, dem Livestream der Eröffnungszeremonie beizuwohnen. Direkt hier auf dieser Seite sowie auf dem offiziellen YouTube-Kanal des FFMOP können Sie die Zeremonie vor sowie das Gespräch nach dem Eröffnungsfilm live verfolgen.

Ab sofort gibt es wieder Streaming-Tickets für den Eröffnungsfilm EVERYTHING WILL CHANGE. Den entsprechenden Player finden Sie auf der Filmdetailseite des Eröffnungsfilms.

Aufzeichnung der Eröffnungszeremonie

Hier können Sie sich die Eröffnungszeremonie des 43. Filmfestival Max Ophüls Preis aus dem CineStar in Saarbrücken vom 16. Januar 2022 noch einmal anschauen.

Abspielen