DEAR COURTNEY

Regie: Rolf Roring Deutschland 2013 | 89 Min. | Deutsch

Wettbewerb Langfilm

E, A, G, C – das sind die ersten Akkorde des Songs, den Paul Thomas (Jonas Nay) für Saskia (Sina Tkotsch), das begehrteste Mädchen der Schule, geschrieben hat. Leider ohne Erfolg, sein Schwarm lässt ihn abblitzen, wie seit Jahren schon. Der 17-Jährige hält den Song jedoch für so gut, dass er ihn an weltweit führende Plattenfirmen schickt. Vielleicht, so denkt er, kann er Saskias Herz ja als Rockstar erobern. Wenige Monate später aber macht er eine schockierende Entdeckung: Sein Song für Saskia ist unter dem Titel „Smells like Teen Spirit“ auf dem legendären Nevermind-Album von Nirvana erschienen. Paul Thomas fühlt sich betrogen und bricht zu einer Odyssee quer durch Deutschland auf, um von Kurt Cobain, der mit Nirvana gerade auf Tour ist, sein Urheberrecht einzufordern. An- statt zu begreifen, dass mit seiner Reisebekanntschaft Tolle (Lore Richter) das Glück bereits zum Greifen nahe liegt, steigert sich Paul Thomas immer weiter in seine Wut hinein – und sieht nur einen Ausweg: die Entführung Kurt Cobains

Regisseurangaben

Rolf Roring

Regie
Rolf Roring
Webseite
www.dearcourtney.de
Darsteller
Darsteller: Jonas Nay, Sina Tkotsch, Lore Richter, Jochen Nickel, Fjodor Olev, Klaas Heufer-Umlauf

Weitere Spartenfilme