LIEBESFILM

Basis Berlin Filmproduktion

LIEBESFILM

LIEBESFILM - Basis Berlin Filmproduktion

LIEBESFILM

Regie: Robert Bohrer, Emma Rosa Simon Deutschland 2018 | 83 Min. | Dt., Engl., Ital., Farsi mit dt. UT

Lenz (Eric Klotzsch) ist ein Tagträumer, charmant, fantasievoll  und  radikal  entscheidungsunfähig. Nach einer durchfeierten Nacht wacht er ziemlich derangiert neben Ira (Lana Cooper) auf. Lenz ist verliebt.  Ira  auch.  Es  beginnt  der  Sommer  der Liebe: Herumalbern durch die Berliner Nacht, Bier am Kanal, Gespräche über Sex und Kindheit. Alles ist wunderschön. Bis Ira diese eine, alles verändernde Frage stellt: „Willst Du eigentlich Kinder?“
Lenz tut daraufhin das, was er am besten kann, wenn es kompliziert wird: Er macht sich aus dem
Staub. Haltlos stolpert er durch den Sommer und begegnet dabei den Helden seiner Tagträume, die ihn ständig ins Kreuzverhör über seine Gefühle nehmen. Als Ira mit dem einbrechenden Herbst plötzlich wieder vor ihm steht, muss er sich dem großen „Trotzdem“ stellen.

  • Regiekommentar

    Es geht um die Liebe, das ist klar. Aber nicht nur um die romantische Liebe, sondern auch um die Liebe unter Freunden oder die Liebe der Eltern zu den Kindern und umgekehrt. Emma und mir wurde erst während des Schreibens bewusst, dass wir kein Boy-meets-Girl machen, sondern einen Film über die Liebe in mehr als einer Ausformung. Uns hat das Verlieben, also der erste Schritt, auch weniger interessiert als die Liebe unter Druck. Es geht also auch um die Frage, ob die Liebe es aushalten kann, wenn sie ein Kind will und er auf keinen Fall. Muss eine Liebe das überhaupt aushalten? Wie sieht eine Liebesbeziehung im frühen 21. Jahr-
    hundert aus? Wir hoffen, dass LIEBESFILM ein zeitgemäßer, vielleicht sogar moderner Film über die Liebe geworden ist. (Robert Bohrer)

Regisseurangaben

 Robert Bohrer, Emma Rosa Simon

Robert Bohrer, Emma Rosa Simon - Basis Berlin Filmproduktion

Robert Bohrer

Biografie
Geboren 1979 in Bonn. Er ist ausgebildeter Film- und Videoeditor und studierte von 2007 bis 2010 an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Sein Abschlussfilm MANOLO gewann 2010 den Deutschen Kurzfilmpreis. Sein gemeinsam mit Emma Rosa Simon gedrehter Dokumentarfilm HORIZONTE PERDIDO – LOST HORIZON wurde 2012 mit dem Doku-Preis des Bayerischen Rundfunks ausgezeichnet und lief bei Dok Leipzig im deutschen Wettbewerb.

Filmografie (Auswahl)
2010 MANOLO (KF)
2013 HORIZONTE PERDIDO – LOST
        HORIZON (MF, Dok.)
2014 THE GREEN TRIANGLE (Dok.)
2018 LIEBESFILM

 Robert Bohrer, Emma Rosa Simon

Robert Bohrer, Emma Rosa Simon - Basis Berlin Filmproduktion

Emma Rosa Simon

Biografie
Geboren 1977 in Tremblay les Gonesse, Frankreich. Sie studierte Motion Picture and Television an der Academy of Art University in San Francisco. Kamerastudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Für die Entwicklung ihres Dokumentarfilms L’AMOUR erhielt sie 2015 das Gerd Ruge Stipendium.

Filmografie (Auswahl)
2013 HORIZONTE PERDIDO – LOST
        HORIZON (MF, Dok.)
        THE NOTHING BOX (KF)
2014 ALBACORE (KF, Dok.)
2018 LIEBESFILM

Regie
Robert Bohrer, Emma Rosa Simon
Buch
Emma Rosa Simon, Robert Bohrer
Kamera
Emma Rosa Simon
Montage
Jörg Volkmar
Musik
Daniel Glatzl
Ton
Daniel Fischer, Daniel Weis, Florian Beck
Austattung
Carolin Ohmert, Denise Baron
Kostüm
Lena Nienaber
Cast
Eric Klotzsch, Lana Cooper, Gerdy Zint, Hartmut Becker, Sabine Vitua u. a.
Produzent·innen
Eva Kemme, Tobias N. Siebert, Ansgar Frerich
Produktion
Basis Berlin Filmproduktion
Koproduktion
ZDF – Das kleine Fernsehspiel, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb)
Redaktion
Jörg Schneider
Förderung
Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB)
Verleih
Grandfilm
Website
www.liebesfilm-derfilm.de
Altersangabe
Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren.