Regie: Sophia Bösch Deutschland 2018 | 30 Min. | Schwed. mit dt. UT

Die 16-jährige Linn darf endlich mit ihrem Vater auf die Elchjagd. Sie kennt die Jagd und ihre Gesetze, doch in der Gruppe der Jäger muss sie sich erst beweisen. Linn trifft. Sie schießt ihren ersten Elch. Aber ihr Stolz ist von kurzer Dauer, als sich herausstellt, dass sie eine Mutterkuh getötet hat. Allein macht sich Linn auf die Suche nach dem Kalb. Ein Gang in die Wildnis, der ihre eigentliche Prüfung wird.

Regisseurangaben

Sophia Bösch

Biografie
Geboren 1987 in der Schweiz. BA Cinema Studies an der Uni Stockholm. Filmstudium an der Stockholm Academy of Dramatic Arts. Seit 2011 Regisseurin im Filmkollektiv Lillemor Film Stockholm. Seit 2017 studiert sie Spielfilmregie an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf in Potsdam.


Filmografie (Auswahl)
2013 TOGALU (KF, Dok.)
2015 TROFÉER (KF)
2016 BLAUE STUNDE WAHRHEIT (KF)
2018 RÅ (KF)

Regie
Sophia Bösch
Buch
Sophia Bösch, Roman Gielke
Kamera
Aleksandra Mednianikova
Montage
Andrea Herda Muñoz
Musik
Robert Niemeyer
Ausstattung
Anna Anderson, Amanda Edlund
Cast
Sofia Aspholm, Lennart Jähkel, Lars T. Johansson, Emil Öhlén, Ingmar Virta
Producerin
Laura Klippel
Produktion
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, Filmgården HB
Altersangabe
freigegeben ab 12 Jahren

Weitere Spartenfilme