MEHR LICHT / KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL

Regie: Dietrich Brüggemann, Aron Lehmann


Mi 15:00 FH

MEHR LICHT

Regie: Dietrich Brüggemann / Deutschland 2004 / Farbe / 4 Min. / ohne Dialog

Du drückst auf den Schalter, und das Licht geht an. Aber was wäre, wenn das eines Tages nicht mehr so einfach wäre? Ein Mädchen kämpft gegen ein Zimmer voller Lampen, die sich allesamt gegen sie verschworen haben. Vier Minuten ohne Worte.

 Weitere Informationen


KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL

Regie: Aron Lehmann / Deutschland 2012 / Farbe / 90 Min.

Tief in der bayrischen Provinz entsteht frei nach Heinrich von Kleist das Historiendrama „Kohlhaas“. Doch schon am ersten Drehtag platzt die Finanzierung. Statt eines mächtigen Epos, das mit Kostümen und aufwändigen Kulissen beeindrucken sollte, kämpfen nun erwachsene Männer mit selbst gehäkelten Kettenhemden und verschlissenen Anzügen in einer zerfallenen Burgruine und bekriegen sich gegenseitig mit imaginären Schwertern, Pistolen und Handgranaten. Verbissen kämpft Regisseur Lehmann um eine Vision, der die Mittel entzogen wurden. 

► Weitere Informationen

Regisseurangaben

Dietrich Brüggemann

Dietrich Brüggemann - © Andre Roehner

Dietrich Brüggemann

Biografie
Geboren 1976 in München. Musik seit 1985. Fotografie seit 1989. Texte seit 1993. Er studierte von 2000 bis 2006 Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf Potsdam-Babelsberg. Für das Drehbuch seines Filmes KREUZWEG erhielt er bei der Berlinale 2014 gemeinsam mit seiner Schwester Anna Brüggemann den
Silbernen Bären für das Beste Drehbuch. MEHR LICHT lief 2004 im Kurzfilmwettbewerb des Filmfestivals Max Ophüls Preis.

Filmografie (Auswahl)
2004 MEHR LICHT (KF)
2006 NEUN SZENEN
2010 RENN, WENN DU KANNST
2012 3 ZIMMER/KÜCHE/BAD
2015 HEIL
2017 TATORT – STAU (TV)

Aron Lehmann

Regie
Dietrich Brüggemann, Aron Lehmann

Weitere Spartenfilme