SEKURITAS

©Abrakadabra Films cmyk

SEKURITAS

SEKURITAS - ©Abrakadabra Films cmyk

Sekuritas

Regie: Carmen Stadler Schweiz 2019 | 117 Min. | Schweizerdt., Arab. mit dt. UT

Ein marodes Bürogebäude, das bald abgerissen wird, hegt einen letzten Wunsch: Noch einmal möchte es eine Liebesgeschichte erleben. Und dafür kommen die kuriosesten Gestalten in Frage – die Einzelgänger·innen der Nachtschicht: eine mysteriöse Wachfrau, die durch ihre Kontrollarbeit unnahbar und ruhelos ist. Ein arabischer Putzmann, der Radio-Nachrichten aus seinem Heimatland hört, die ihn noch einsamer machen. Eine verwirrte Sekretärin, die sich nach einer Familie sehnt. Ein kauziger Koch, der an seinem letzten Rezept laboriert, und ein wortkarger Chef, der vor leeren Stühlen seine Abschlussrede probt.
Im Dunkeln zwischen leeren Arbeitsplätzen begegnen und beobachten sie sich, weichen sich aus und ziehen sich wie Magneten an. Und falls zu wenig läuft, hilft das Gebäude mit einem Stromausfall nach.

  • Regiekommentar

    In einem kleinen Haus im Industriequartier lag mein Arbeitsplatz. Viele Jahre arbeitete ich da. Das Abrissdatum wurde verschoben, dann, eines Tages, stand es fest. Wenn das Haus knarrte und knackte, in der Nacht der Lichtschalter nicht funktionierte, verstand ich das als Zeichen: Das Haus schickt mich heim. Manchmal blieb ich, ging auf die Dachterrasse, blickte übers menschenleere Industriequartier. Ein Niemandsland, auf den ersten Blick nichts Besonderes. Schaute ich genauer hin, entdeckte ich einen betörenden melancholischen Zauber. Hier dachte ich über Sicherheit und Einsamkeit nach. Zwei Themen, die mir ein großes Anliegen sind und unsere Gesellschaft stärker denn je betreffen. Ich wählte dafür den Blickwinkel eines Bürokomplexes aus.
    Es ist eine „ortsbasierte Erzählung“, sie ist ur-filmisch, sie erzählt vieles und erklärt weniges. Sie setzt auf den Reiz der Beobachtungsgabe und erlaubt die Freiheit, selber nach einer Liebesgeschichte zu suchen. (Carmen Stadler)

Regisseurangaben

Carmen Stadler

Carmen Stadler - ©Carmen Stadler

Carmen Stadler

Sie lebt und arbeitet in Zürich. Nach einer Ausbildung in Fotografie studierte sie Film und Video an der Zürcher Hochschule der Künste. Während des Studiums besuchte sie Weiterbildungen im Bereich Regie, Dramaturgie und Schauspiel bei Stephan Teuwissen. Ihr Diplomkurzfilm NACHTFLATTERN gewann verschiedene Auszeichnungen. Seit 2008 ist sie freischaffende Drehbuchautorin, Regisseurin und Editorin. SEKURITAS ist ihr Debütspielfilm.

Filmografie

2005
UNGEBOREN
2006
NACHTFLATTERN
2010
REDUIT
2019
SEKURITAS
Regie
Carmen Stadler
Buch
Buch, Dramaturgie: Carmen Stadler, Stephan Teuwissen
Kamera
Anina Gmuer
Montage
Carmen Stadler, Claudio Cea
Musik
Martin Meyer, David Hohl
Ton
Ton, Sound Design: Ivo Schläpfer, Gina Keller
Ausstattung
Karin Giezendanner
Kostüm
Rudolf Jost
Cast
Kathrin Veith, Jeanne Devos, Duraid Abbas Ghaieb, Vilmar Bieri, Daniel Kasztura, This Maag
Produzenten
Claudia Wick
Produktion
Abrakadabra Films
Koproduktion
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), SRG SSR: Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft, Teleclub Zürich
Redaktion
Stefan Hoffmann
Redaktion
Zürcher Filmstiftung, hibou-Stiftung, Migros-Kulturprozent