LAND OF GLORY

©Moritz Friese

LAND OF GLORY

LAND OF GLORY - ©Moritz Friese

LAND OF GLORY

Regie: Borbála Nagy Deutschland 2020 | 27 Min. | Ungar. mit dt. UT

Eine Schule irgendwo in Ungarn. Ein durchschnittlicher Literaturunterricht mit durchschnittlich schlecht vorbereiteten Schülern. Ein scheinbar normaler Tag. Nur dass heute ein Besuch des ungarischen Premierministers ansteht. Die Schulsekretärin versucht verzweifelt, den Ablauf der Feierlichkeiten unter Kontrolle zu behalten, doch besonders die Festtorte sorgt für Probleme. Inmitten dieses Durcheinanders bereitet die 17-jährige Márti, die eine Begrüßungsrede halten soll, ihre kleine Revolution vor.

Regisseurangaben

Borbála Nagy

Borbála Nagy - Borbála Nagy

Borbála Nagy

Sie wurde in Ungarn in einer Tänzerfamilie geboren und studierte an der Fakultät der Filmwissenschaften in Budapest. Später war sie als Journalistin tätig. 2011 verließ sie Ungarn aus persönlichen und politischen Gründen. Seit 2012 studiert sie an Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin in der Fachrichtung Regie. Ihr Film MINDEN RENDBEN war u. a. für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert.

Filmografie

2016
IRGENDWO ANDERS
AUF ÜBERLANDFAHRT
2018
MINDEN RENDBEN
2020
LAND OF GLORY
Regie
Borbála Nagy
Buch
Borbála Nagy, Judit Anna Bánházi
Kamera
Moritz Friese
Montage
László Dunai
Musik
Henrik Payr, Kispesti Ami Fúvószenekar
Ton
Fanny Harisch, Oliver Göbel, Andor Horváth, Tamás Bohács
Ausstattung
Michael Schindlmeier
Kostüm
Jana Donis
Cast
Hanna Angelus, Nóra Rainer-Micsinyei, Zsuzsa Faragó, Péter Janklovics
Produzenten
Margarita Amineva
Produktion
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb)
Verleih
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb)