ZWISCHENGLEIS

zwischengleis

ZWISCHENGLEIS

ZWISCHENGLEIS - zwischengleis

ZWISCHENGLEIS

Regie: Wolfgang Staudte BRD 1978 | 110 Min. | deutsch

Deutschland, 1961. Die junge Anna (Pola Kinski) weiß nicht mehr weiter und beschließt zu sterben. In ihrem Leben hat sie viel erlebt und viele Schicksale eingesteckt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges flüchtete sie 1945 mit ihrer Mutter und ihrem Bruder in den sicheren Westen, doch während der Flucht stirbt ein fremder Junge vor ihren Augen. Die Erinnerung an dieses traumatische Ereignis und die selbst auferlegte Schuld werden von Jahr zu Jahr schlimmer, selbst eine neue Liebe kann sie nicht verdrängen. Und so sieht Anna nur noch im Tod einen Ausweg. 

  • Regiekommentar

    Es war für mich wichtig, statt der wirklichen Ruinen die inneren Ruinenlandschaften zu zeigen. (Wolfgang Staudte)

Regisseurangaben

Wolfgang Staudte

Wolfgang Staudte - Kurt Ulrich Film, Comptoir d'Expansion Cinématographique (C.E.C)

Wolfgang Staudte

Geboren 1906 in Saarbrücken, gestorben 1984 in Maribor, Slowenien. Nach einer Lehre als Autoschlosser und
einem zweijährigen Ingenieurstudium wurde er 1926 zuerst Komparse, dann Schauspieler an der Volksbühne Berlin. In den 1930er Jahren begann er als Regisseur zu arbeiten. Mit dem DEFA-Spielfilm DIE MÖRDER SIND UNTER UNS schuf er 1946 den ersten deutschen Nachkriegsfilm überhaupt. 1955 verließ er die DEFA und die DDR und blieb dauerhaft in der Bundesrepublik Deutschland. 1975 wurde ihm das Filmband in Gold für langjähriges und hervorragendes Wirken im deutschen Film verliehen; 1978 erhielt er das Bundesverdienstkreuz.

Filmografie

1933
EIN JEDER HAT MAL GLÜCK
1943
AKROBAT SCHÖ-Ö-Ö-N
1946
DIE MÖRDER SIND UNTER UNS
1949
ROTATION
1951
DER UNTERTAN
1954
LEUCHTFEUER
1955
MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER
1959
ROSEN FÜR DEN STAATSANWALT
1963
HERRENPARTIE
DIE DREIGROSCHENOPER
1969
DIE HERREN MIT DER WEISSEN WESTE
1971
DER SEEWOLF
1977
TATORT – SPÄTLESE
1978
ZWISCHENGLEIS
1980
TATORT – FREIWILD
1985
DER EISERNE WEG
Regie
Wolfgang Staudte
Buch
Dorothee Dhan
Kamera
Igor Luther
Montage
Lilo Krüger
Musik
Eugen Illín
Ton
Klaus Eckelt
Ausstattung
Peter Herrmann
Kostüm
Stasi Kurz
Cast
Mel Ferrer, Pola Kinski, Martin Lüttge, Hannelore Schroth, Volkert Kraeft u. a.
Produzenten
Harald Müller
Produktion
BR, Artus-Film
Redaktion
Peter Hoheisel
Verleih
Transit Film