MOP-Shortlist

Die MOP-Shortlist bietet einen breit gefächerten Einblick in die Kurzfilmarbeiten von jungen deutschsprachigen Regisseur·innen der Filmhochschulen und unabhängiger Produktionen. In diesem Jahr gibt es wieder vier Programme: MOP-Shortlist: Dok, MOP-Shortlist: Fiktion, MOP-Shortlist: Neue Horizonte sowie MOP-Shortlist: Saarland.


 

MOP-SHORTLIST: DOK

PAKEHA

PAKEHA - © Dorian Barbera

PAKEHA - © Dorian Barbera

PAKEHA - © Dorian Barbera


Regie: Dorian Barbera / Neuseeland 2021 / Dokumentarfilm / Farbe / 17 Min. / Engl., Dt., Te Reo Maori mit dt. UT / Uraufführung

Dorian Barbera reist nach Neuseeland, um einen Film über die Maori zu drehen. Er trifft auf Ureinwohner·innen, die für die Weißen Straßen bauen und in touristischen Shows tanzen. Barbera versucht, den Maori zu helfen, wieder Kontrolle über ihre Geschichten zu erlangen. Doch er ist als weißer Filmstudent aus Deutschland Teil des Problems.


 

SEEPFERDCHEN

© Filmakademie Baden-Württemberg

© Filmakademie Baden-Württemberg

© Filmakademie Baden-Württemberg


Regie: Nele Dehnenkamp / Deutschland 2020 / Dokumentarfilm / Farbe / 16 Min. / Deutsch

Als die junge Jesidin Hanan mit ihrer Familie in einem kleinen Schlauchboot das Mittelmeer überquerte, konnte sie nicht schwimmen. Das Blau des Wassers und die Angst vor dem Ertrinken haben sich unwiderruflich in ihr Gedächtnis gebrannt. Um ihre Ängste zu bezwingen, lernt sie schwimmen. Doch im Wasser des Schwimmbads erwarten sie noch immer die dunklen Bilder des Meeres.


 

INNDEPENDENCE

© nachtschwärmerfilm

© nachtschwärmerfilm

© nachtschwärmerfilm


Regie: Michael Schwarz / Deutschland 2020 / Dokumentarfilm / Farbe / 15 Min. / Deutsch

Corona-Lockdown 2020. Alle Hotels, Pensionen und Jugendherbergen sind geschlossen – mit Ausnahme eines Business-Hotels, in dem 29 Wohnungslose einquartiert sind. Doch der Aufenthalt ist zeitlich begrenzt.


 

AUS DEN AUGEN AUS DEM SINN

AUS DEN AUGEN AUS DEM SINN - © HFF

AUS DEN AUGEN AUS DEM SINN - © HFF

AUS DEN AUGEN AUS DEM SINN - © HFF


Regie: Anna-Maria Dutoit / Deutschland 2020 / Dokumentarfilm / s/w / 11 Min. / Deutsch / dt. Erstaufführung

Mit dem Fast-Fashion-Zeitalter ist die Masse an gespendeter Kleidung enorm gestiegen. Doch nicht nur die Trends sind immer kurzlebiger, auch die Qualität der Bekleidung sinkt beständig. Der Film besucht die Orte, an die wir unsere aussortierten T-Shirts, Hosen und Kleider geben, und stellt unseren Umgang mit Altkleidern in Frage.


 

CUNTVIEW

CUNTVIEW - © Filmuniversität Babelsberg

CUNTVIEW - © Filmuniversität Babelsberg

CUNTVIEW - © Filmuniversität Babelsberg


Regie: Sarang Nes / Deutschland 2021 / Dokumentarfilm / Farbe / 10 Min. / Engl. mit dt. UT / Uraufführung

Das Wort „Cunt“ (Fotze) ist eines der stärksten Schimpfwörter der englischen Sprache. Ursprünglich bedeutete es „heiliger Ort“, und in diesem Sinne versucht der Film, die Vulva von Tabu und Scham zu befreien und in ihrer Schönheit sichtbar zu machen. CUNTVIEW gibt intime Einblicke in die Geschichten und Gefühlswelten von drei Menschen und zeigt den ambivalenten Status der Vulva in westlichen Gesellschaften auf.


 

MOP-SHORTLIST: FIKTION

BAMBIRAK

© Lorena Duran

© Lorena Duran

© Lorena Duran


Regie: Zamarin Wahdat / USA, Deutschland 2020 / Spielfilm / Farbe / 14 Min. / Dt., Dari (Afghanisch) mit dt. UT / Cast: Lara Cengiz, Kailas Mahadevan, , Merle Collet, Oscar Zikur, Käthe Dugaro u.a.

Weil die Oma als Aufpasserin ausfällt, geht Kati mit auf Pakettour. Die Achtjährige spricht besser Deutsch als ihr afghanischer Vater Faruk und erweist sich als tüchtige Gehilfin. Im Laufe des Tages merken die beiden, dass sie doch etwas verbindet – bis ein Missverständnis die neu gewonnene Nähe wieder aufs Spiel setzt.


 

FISCHSTÄBCHEN

© Mrnjavac/Mair/Tretter/Hart/Krasniqi

© Mrnjavac/Mair/Tretter/Hart/Krasniqi

© Mrnjavac/Mair/Tretter/Hart/Krasniqi


Regie: Adriana Mrnjavac / Österreich 2020 / Spielfilm / Farbe / 22 Min. / Deutsch / Cast: Jack Hofer, Benedikt Haager, Sandra Hartlauer, Felix Kreutzer, Annalena Kubinger

Nach einer langen Zeit der Funkstille und einer erfolgreichen Therapie fühlt sich Michi endlich in der Lage, sich um seinen fünfjährigen Sohn zu kümmern. Und so ist er gleich einverstanden, ein Wochenende lang auf den Jungen aufzupassen, als Michis Ex-Freundin für ein paar Tage wegfahren muss. Doch was als einfache Übernachtungsaktion geplant war, zeigt Michi, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen.


 

HAVE A NICE DOG!

HAVE A NICE DOG! - © Jalal Maghout & Karsten Matern

HAVE A NICE DOG! - © Jalal Maghout & Karsten Matern

HAVE A NICE DOG! - © Jalal Maghout & Karsten Matern


Regie: Jalal Maghout / Deutschland, Syrien 2020 / Animation / Farbe / 13 Min. / Deutsch / Cast: Lucas Englander, Hoda El Sharkawy, Karsten Matern

Im vom Krieg umgebenen Damaskus verliert sich ein vereinsamter Mann zunehmend in Fluchtfantasien und den inneren Dialogen mit seinem Hund.


 

SOMMERREGEN

© Filmakademie Baden-Württemberg

© Filmakademie Baden-Württemberg

© Filmakademie Baden-Württemberg


Regie: Julia Skala, Oscar Jacobson / Deutschland 2020 / Animation / Farbe / 6 Min. / ohne Dialog / Cast: Lou Strenger

Nach einem anstrengenden und verregneten Tag kämpft eine junge Frau gegen ihre Gefühle. Verzweifelt versucht sie, den Regen, der sich immer vehementer den Weg in ihre Wohnung bahnt, draußen zu halten.


 

DIE VERGÄNGLICHKEIT DES BERND HASSELHUHN

DIE VERGÄNGLICHKEIT DES BERND HASSELHUHN - © Filmakademie Baden-Württemberg

DIE VERGÄNGLICHKEIT DES BERND HASSELHUHN - © Filmakademie Baden-Württemberg

DIE VERGÄNGLICHKEIT DES BERND HASSELHUHN - © Filmakademie Baden-Württemberg


Regie: Max Rainer / Deutschland 2020 / Spielfilm / Farbe / 8 Min. / Deutsch / Cast: Leo Meier, Reinhart Mahlberg, Angelika Hart, Antonio Lallo, Christoph Hofrichter

Bernd ist sich sicher, er wird ermordet. Sein Körper wird ihn eines Tages umbringen. Doch was tun? Bernd will eine Anzeige gegen seinen Körper bei der Polizei aufgeben und wird an seine Ärztin weiterverwiesen. Doch an Bernds durchweg gewöhnlichem Alterungsprozess wird auch die moderne Medizin nichts ändern. Also kann nur Gott selbst die Antwort sein.


 

LEIB

LEIB - © DFFB

LEIB - © DFFB

LEIB - © DFFB


Regie: Marijana Verhoef / Deutschland 2020 / Spielfilm / Farbe / 18 Min. / Deutsch / Cast: Dustin Schanz, Susanne Bredehöft

Ein stummes Wesen in der Gestalt eines Menschen erscheint auf einem leeren Feld. Es ist der Fleisch gewordene Wunsch einer alten Witwe, Hilfe bei der Arbeit auf dem Hof zu bekommen. Nach einiger Zeit entwickelt die stämmige Kreatur ein leises Verlangen nach menschlicher Liebe, die jedoch nicht erwidert wird. Als eines Tages der Sohn der Witwe seinen Besuch ankündigt, versteckt sie ihren heimlichen Helfer im Wald – doch von Sehnsucht überwältigt, verweigert das Wesen seinen Gehorsam.


 

MOP-SHORTLIST: NEUE HORIZONTE

HOW TO DISAPPEAR

HOW TO DISAPPEAR - © Total Refusal

HOW TO DISAPPEAR - © Total Refusal

HOW TO DISAPPEAR - © Total Refusal


Regie: Total Refusal (Leonhard Müllner, Robin Klengel, Michael Stumpf) / Österreich 2020 / Animation / Farbe / 21 Min. / Engl. mit dt. UT

Fahnenflucht ist nicht vorgesehen. Im realen Krieg ebenso wenig wie in der hyperrealen Welt des Ego-Shooters „Battlefield V“. Die Software sanktioniert jeden Versuch, das Schlachtfeld zu verlassen: „Desertion can not be played.“ Eine Studie über die Möglichkeiten des Verschwindens. Eine Hommage an den Ungehorsam.


 

J’AI ARRÊTÉ DE CARESSER LE CHIEN

J’AI ARRÊTÉ DE CARESSER LE CHIEN - © Lisa Gertsch

J’AI ARRÊTÉ DE CARESSER LE CHIEN - © Lisa Gertsch

J’AI ARRÊTÉ DE CARESSER LE CHIEN - © Lisa Gertsch


Regie: Lisa Gertsch / Schweiz 2020 / Dokumentarfilm / s/w / 14 Min. / Schweizerdt., Franz., Engl. mit dt. UT / dt. Erstaufführung

Beerdigungen sind nicht mehr erlaubt.
Das Essen im Gefängnis ist eine Katastrophe.
Es herrscht panische Angst vor Langeweile.
Und Ahmet streichelt den Hund nicht mehr.


 

DER NATÜRLICHE TOD DER MAUS

DER NATÜRLICHE TOD DER MAUS - © Katharina Huber

DER NATÜRLICHE TOD DER MAUS - © Katharina Huber

DER NATÜRLICHE TOD DER MAUS - © Katharina Huber


Regie: Katharina Huber / Deutschland 2020 / Animation / Farbe / 22 Min. / Dt., Engl. mit dt. UT

An einigen Tagen stellt sie sich vor, mit ihrer reinen Gedankenkraft Körperteile von Menschen, die ihr böse erscheinen, abfallen lassen zu können. An anderen Tagen sehen alle um sie herum schön aus. Und als sie klein war, hat sie sich gewünscht, dass aus ihren Fußspuren Blumen herauswachsen.


 

SALIDAS

SALIDAS - © Valentin Selmke/Contando Films

SALIDAS - © Valentin Selmke/Contando Films

SALIDAS - © Valentin Selmke/Contando Films


Regie: Michael Fetter Nathansky / Deutschland 2021 / Tanzfilm / Farbe / 10 Min. / ohne Dialog / Uraufführung / Cast: Anna Castillo, Christiane "La Mona", Ñusta Kolter Irazoque, Ebla Sadek, Jonas Walter u.a.

SALIDAS ist ein fiktiver Tanzfilm, der die Geschichte von Giralda erzählt, einer Bestatterin, die ihre Kundschaft ins Jenseits überführt. Übersetzt in die Sprache der spanischen Flamencokultur und gedreht in einem alten deutschen Schiffshebewerk erzeugt der Film eine assoziative Verschmelzung zwischen Nord- und Südeuropa, Bewegung und Stille, Alltag und Ewigkeit.


 

PASSAGE

PASSAGE - © Mimesis Films

PASSAGE - © Mimesis Films

PASSAGE - © Mimesis Films


Regie: Ann Oren / Deutschland 2020 / Experimentalfilm / Farbe / 13 Min. / ohne Dialog / Cast: Simon(e) Jaikiriuma Paetau, Susan Dutta, Figeac

Ein Geräuschemacher arbeitet an der Nachvertonung eines Films über ein Dressurpferd. Um den Klang eines Pferdes in einer sogenannten „Passage“ – so der Dressurbegriff für einen verlangsamten Trab – nachzuvertonen, benutzt er den eigenen Körper und geht allmählich in der Nachahmung auf.


 

MOP-SHORTLIST: SAARLAND

DIE FRAU OHNE EIGENSCHAFTEN

DIE FRAU OHNE EIGENSCHAFTEN - © Moritz Reitmann, Siwei Li

DIE FRAU OHNE EIGENSCHAFTEN - © Moritz Reitmann, Siwei Li

DIE FRAU OHNE EIGENSCHAFTEN - © Moritz Reitmann, Siwei Li


Regie: Siwei Li / Deutschland 2021 / Essayfilm / Farbe / 11 Min. / Chin. mit dt. UT / Uraufführung

Das tagebuchartige Erfahrungsprotokoll einer chinesischen Frau, die seit drei Jahren in Deutschland lebt. Dabei taucht die Identitätsfrage auf, der sich die Erzählerin stellen muss.


 

UNDENKBAR

© Katharina Schacke

© Katharina Schacke

© Katharina Schacke


Regie: Katharina Schacke / Deutschland 2021 / Dokumentarfilm / Farbe / 22 Min. / Deutsch / Uraufführung

Unser Kopf wird täglich von tausenden Gedanken durchflutet. Die meisten davon sind harmlos – sie verblassen so schnell, wie sie gekommen sind. Doch bei A. ist es anders. Als seine Gedanken immer mehr Besitz von ihm ergreifen, verliert er die Kontrolle und den Bezug zu sich selbst.


 

NICHT WIE DU

© LEON BRANDT

© LEON BRANDT

© LEON BRANDT


Regie: Nicolas Schönberger / Deutschland 2021 / Spielfilm / Farbe / 20 Min. / Deutsch / Uraufführung / Cast: Robin Leo Hoffmann, Jessica Lissok, Anne Roemeth, Felix Steinhardt, Robert Naumann

Chris ist Mitte 30 und erfolgreicher Verkäufer in einem renommierten Autohaus. Für ihn gibt es nur eine Richtung – nach vorn. Er genießt das Leben auf der Überholspur und hat mit seiner Vergangenheit bewusst abgeschlossen, vor allem mit seinem Vater. Doch als dessen alter Wartburg zur Reparatur ins Autohaus geliefert wird, wächst bei Chris die Erkenntnis, dass sein Lebensentwurf vielleicht viel fragiler ist als gedacht.


 

DIE FORMEL

DIE FORMEL - © ffmop

DIE FORMEL - © ffmop

DIE FORMEL - © ffmop

Regie: Jörn Michaely / Deutschland 2021 / Spielfilm / Farbe / 18 Min. / Deutsch / Uraufführung / Cast: Johanna Bönninghaus, Hartmut Volle

Helene kehrt nach einem langen Tag nach Hause zurück, doch kaum schließt sich hinter ihr die Tür, beginnt ein Albtraum: In ihrem Wohnzimmer sitzt ein unbekannter Mann. Ist er ein Stalker? Ein Einbrecher? Schlimmeres? Nach einem kurzen Gespräch stellt sich heraus, dass er Polizist ist. Aber Helene bleibt misstrauisch – denn der Fremde ist merkwürdig gut über die Geschehnisse in ihren eigenen vier Wänden informiert.


 

GLÜCKSTELEFON

© Nicola Bläs

© Nicola Bläs

© Nicola Bläs

Regie: Nicola Bläs / Deutschland 2021 / Spielfilm / Farbe / 7 Min. / Deutsch / Uraufführung / Cast: Chadi Yakoub, Melina Heuft

Ein Telefonseelsorger. Ein Anruf. Eine Veränderung. Glück – oder Schicksal?