Gastprogramm filmreif! Bundesfestival junger Film

Das filmreif! – Bundesfestival junger Film in St. Ingbert zeigt Arbeiten von Filmschaffenden im Alter von bis zu 29 Jahren. Das Gastprogramm präsentiert Filme aus seiner vergangenen Ausgabe.

 

► Di 15:00 CS 5 / Mi 22:30 FH


 

PROXIMA-B

PROXIMA-B - proxima-b

PROXIMA-B - proxima-b

PROXIMA-B - proxima-b


Regie: Stefan Bürkner / Deutschland 2018 / Farbe / 27 Min. / Cast: Martina Ebm, Lena Schmidtke

Die Landung auf dem Exoplaneten Proxima-b steht kurz bevor. Kapitänin Sternberg soll auf dem Planeten landen, ihr Begleitroboter Phintia SX-3 an Bord des Mutterschiffs bleiben. Angesteckt vom Pioniergeist Sternbergs will die Androidin aber plötzlich mehr, als nur ihrer Programmierung zu folgen – und wird zu einer mächtigen Konkurrentin der Kapitänin. 


 

UNTER SCHÜLERN

UNTER SCHÜLERN - ©Dennis Banemann

UNTER SCHÜLERN - ©Dennis Banemann

UNTER SCHÜLERN - ©Dennis Banemann


Regie: Jannik Gensler / Deutschland 2018 / Farbe / 10 Min. / Cast: Giovanni Funiati, Bertram Bollow, Simon Maria Kubiena

Täglich wird ein Lehrer Zeuge, wie einer seiner Schüler homophob angegriffen wird. Da der Lehrer selbst Angst hat, zum Zielobjekt zu werden, traut er sich nicht, sich für den Schüler einzusetzen.


 

AZENZA

AZENZA - ©Azenza

AZENZA - ©Azenza

AZENZA - ©Azenza


Regie: Ferdinand Stöckel, Daniel Grootz / Deutschland 2018 / Dokumentarfilm / Farbe / 8 Min.

Idealbilder begleiten die menschliche Kultur seit Jahrtausenden. Der Reiz nach dem Besserwerden, die Anderen zu übertrumpfen, ist allgegenwärtig. In unserer Zeit erhalten wir durch die digitale Kommunikation ein Instrument, mit dem wir uns ständig vergleichen und bewerten. Virtuelle Welten locken uns und verleiten uns dazu, Masken aufzuziehen, um Anerkennung zu bekommen. Wir alle wollen dem Ideal nachkommen.


 

AUGENBLICKE

Augenblicke - augenblicke

Augenblicke - augenblicke

Augenblicke - augenblicke


Regie: Kiana Naghshineh / Deutschland 2018 / Animation / Farbe / 4 Min. / Cast: Cuyén Biraben, Constantin Petry, Georg Grohmann

Eine Frau läuft nachts allein nach Hause. Sie wird von einem Fremden überwältigt. Die beiden kämpfen miteinander. Der subjektive Blickwinkel wechselt immer wilder zwischen Mann und Frau hin und her. Wahrheit und Wahrnehmung verschwimmen.


 

DOMASHNEE VIDEO

DOMASHNEE VIDEO - © A. Boschmann / Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf 2018

DOMASHNEE VIDEO - © A. Boschmann / Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf 2018

DOMASHNEE VIDEO - © A. Boschmann / Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf 2018


Regie: Andreas Boschmann / Deutschland 2018 / Dokumentarfilm / Farbe / 29 Min. / Dt., Russ. mit dt. UT

Von den Eltern des Regisseurs ist genau ein Videotape übrig geblieben. Als er es nach fast 20 Jahren wiederfindet, wird ihm klar: Seine Schwester und er haben nie über den Tod ihrer Eltern gesprochen. Die Geschwister wuchsen bei den Großeltern im „Russen-Ghetto“ auf und haben nichts verarbeitet.


 

Festivalkinos

CineStar CS / camera zwo CaZ / Kino achteinhalb   / Filmhaus FH / Thalia Lichtspiele TL / Kinowerkstatt KW / Capitol MovieWorld CMW

Bitte beachten Sie die FSK-Angaben der einzelnen Filme. Filme, die keine FSK-Angaben haben, sind nicht geprüft und folglich erst freigegeben ab 18 Jahren.