Neuer Max Ophüls Preis: Publikumspreis Dokumentarfilm

Montag, 22. Oktober 2018

Dillinger Hütte und Saarstahl statten den neuen Max Ophüls Preis: Publikumspreis Dokumentarfilm mit 5.000 Euro aus. Vergeben wird der Preis durch Stimmabgabe des Festivalpublikums an einen Beitrag aus dem Wettbewerb Dokumentarfilm.

 

Festivalleiterin Svenja Böttger und Programmleiter Oliver Baumgarten freuen sich, dass zum 40. Jubiläum des Filmfestivals Max Ophüls Preis (14. bis 20. Januar 2019) der Wettbewerb Dokumentarfilm für die jungen Filmemacher·innen damit noch attraktiver wird.
 
Tim Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Dillinger und Saarstahl: „Saarstahl und Dillinger unterstützen seit vielen Jahren zahlreiche Projekte und Veranstaltungen im sozialen und kulturellen Bereich. Die Idee einen Publikumspreis im Rahmen des Filmfestivals Max Ophüls Preis zu stiften, hat uns ganz besonders gefallen: Ebenso wie die saarländische Stahlindustrie ist das Filmfestival für unsere Region von großer Bedeutung – und wirkt zugleich weit über die Grenzen des Saarlands hinaus.“
 
Svenja Böttger: „Es ist großartig, dass wir mit Dillinger Hütte und Saarstahl Partner gefunden haben, die mit der Region und deren Geschichte besonders verbunden sind. Zwei perfekte Partner für den Publikumspreis Dokumentarfilm und für das Festival generell. Herzlichen Dank!”
 
Oliver Baumgarten: "Der Dokumentarfilm stellt ein bedeutendes Ausdrucksmittel der jungen Generation dar, ihre Sicht auf unsere Welt filmisch zu beschreiben. Den für die Filmemacher so bedeutsamen Nachhall des engagierten Saarbrücker Publikums auf die regelmäßig starken Beiträge nun in einen Preis fassen zu können, erfüllt einen von uns lange gehegten Wunsch."