Donnerstag, 4. Juli 2019

Luxemburger Filmemacher Pol Cruchten verstorben

Wir trauern um den luxemburgischen Filmemacher und Produzenten Pol Cruchten.

Pol Cruchten mit Ophüls-Schwester Friedl Heilbronner und seinem Max Ophüls Preis für HOCHZEITSNACHT; ffmop / ffmop

Pol Cruchten mit Ophüls-Schwester Friedl Heilbronner und seinem Max Ophüls Preis für HOCHZEITSNACHT; ffmop / ffmop

Pol Cruchten mit Ophüls-Schwester Friedl Heilbronner und seinem Max Ophüls Preis für HOCHZEITSNACHT; ffmop / ffmop

Mit seinem Regiedebüt HOCHZAEITSNUECHT hatte er 1993 seinen ersten Max Ophüls Preis gewonnen, 2009 als Koproduzent von Thomas Woschitz' UNIVERSALOVE seinen zweiten. Zur Eröffnung der 36. Festivalausgabe 2015 war er mit seiner Regiearbeit DIE RÄUBER nach Saarbrücken zurückgekehrt.

In unserer Festschrift zum Festivaljubiläum hatte er noch diesen Januar seine Liebe zum Film beschrieben, wie ihm das Kino als junger Student in Paris ins Blut übergegangen war. Am 2. Juli ist Pol Cruchten nun überraschend verstorben.

Wir werden ihn nicht vergessen.