Freitag, 20. Dezember 2019

"MOP uff de Schnerr": Das Festival unterwegs im Saarland

Von Freitag, 24. Januar 2020 bis Sonntag, 26. Januar 2020 geht das Filmfestival Max Ophüls Preis wieder "uff de Schnerr".

Um interessierten Besucher·innen aus dem Saarbrücker Umland die Möglichkeit zu bieten, Festivalluft zu schnuppern, auch ohne die Fahrt in die Landeshauptstadt zu unternehmen, geht das Filmfestival Max Ophüls Preis dieses Jahr wieder "uff die Schnerr". Im Jubiläumsjahr erprobt, erweitern wir 2020 das Angebot und besuchen gleich drei Orte im Saarland. Am Festivalwochenende werden pro Standort vier Programme aus den Wettbewerben im Thalia Lichtspiele in Bous, in der Kinowerkstatt in St. Ingbert und im Capitol MovieWorld in Saarlouis gezeigt. Wie in den Festivalkinos in Saarbrücken stellen natürlich auch hier Gäste aus den jeweiligen Filmteams ihre Filme persönlich vor.

Kinos:

Capitol MovieWorld, Deutsche Straße 14, Saarlouis

Freitag, 24.1.2020, 20:00, GLITZER & STAUB, Dokumentarfilm, Regie: Anna Koch/Julia Lemke
Samstag, 25.1.2020, 14:00, SUNBURNED, Regie: Carolina Hellsgård
Samstag, 25.1.2020, 16:30, PARADIES, Regie: Immanuel Esser
Sonntag, 26.1.2020, 14:00, IRGENDWANN IST AUCH MAL GUT, Regie: Christian Werner

Kinowerkstatt, Pfarrgasse 49, St. Ingbert

Freitag, 24.1.2020, 20:00, LOVECUT, Regie: Iliana Estañol/Johanna Lietha
Samstag, 25.1.2020, 13:00, NEUBAU, Regie: Johannes Maria Schmit
Samstag, 25.1.2020, 15:30, JIYAN, Regie: Süheyla Schwenk
Sonntag, 26.1.2020, 15:00, SOMMERKRIEG, Dokumentarfilm, Regie: Moritz Schulz

Thalia Lichtspiele, Saarbrücker Str. 91, Bous

Freitag, 24.1.2020, 20:00, NOTHING MORE PERFECT, Regie: Teresa Hoerl
Samstag, 25.1.2020, 16:30, JULIA MUSS STERBEN, Regie: Marco Gadge
Sonntag, 26.1.2020, 11:00, LIVE, Regie: Lisa Charlotte Friederich
Sonntag, 26.1.2020, 14:00, LOST IN FACE, Dokumentarfilm, Regie: Valentin Riedl

 

Mit freundlicher Unterstützung von: