Impfen in Saarbrücken

Interessierte können sich an mehreren Standorten unkompliziert und ohne Termin impfen lassen. Zudem gibt es zahlreiche Impfpraxen in der Landeshauptstadt.

Impfstation am St. Johanner Markt

Impfstation am St. Johanner Markt - LHS

Impfstation am St. Johanner Markt - LHS

Impfstation am St. Johanner Markt - LHS

Antworten auf häufig gestellte Fragen

  • Wer impft an der Station?

    Es impfen niedergelassene Ärztinnen und Ärzte. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Feuerwehr sowie der Stadtverwaltung unterstützen die Ärztinnen und Ärzte während der Aufklärung, Impfung und Nachbetreuung.

  • Welcher Impfstoff kommt zum Einsatz?

    Geimpft wird ein mRNA-Impfstoff (BioNTech und Moderna). Das medizinische Personal setzt die Impfstoffe entsprechend der Empfehlung der Ständigen Impfkommission ein.

  • Welche Impfungen sind für wen möglich?
    • Sowohl Erst- und Zweitimpfungen als auch Booster-Impfungen sind möglich.
    • Geimpft werden Personen ab 12 Jahren, Minderjährige nur in Begleitung einer sorgeberechtigten Person.
  • Benötige ich einen Termin?

    Um das Angebot möglichst einfach und unkompliziert zu halten, ist keine Terminvereinbarung notwendig. 

  • Was muss ich mitbringen?

    Zwingend mitzubringen sind

    • Impfpass
    • Gesundheitskarte 
    • ein gültiges Ausweisdokument mit Bild.
  • Was ist noch wichtig?
    • Der Zutritt zur Impfstation ist aufgrund der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln nur mit einem Mund-Nasen-Schutz möglich. 
    • Den Impfstoff stellen das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zur Verfügung,  gestellt beziehungsweise von den Ärztinnen und Ärzten, die die Impfungen vor Ort eigenverantwortlich durchführen. Das Ministerium unterstützt zusätzlich mit Verbrauchsmaterial.

So kommen Sie hin

Impfstation

St. Johanner Markt
St. Johanner Markt 27-29
66111 Saarbrücken

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch, Freitag
12.30 bis 16 Uhr

Donnerstag
12.30 bis 19 Uhr

Samstag
10 bis 14 Uhr

Sobald Sie die Vorschaukarte anklicken, entsteht eine Verbindung zu Google mit der Akzeptanz deren Datenschutzerklärung. Der Dienst nutzt Cookies, wodurch Daten verarbeitet werden. Mehr Infos unter Datenschutzerklärung

Karte anschauen

» Route berechnen

Mobile Impfangebote

Weiterhin gibt es zahlreiche mobile Impfangebote in der Landeshauptstadt. Geimpft werden in der Regel die Impfstoffe von BioNTech und Moderna.

Ort Datum Uhrzeit
Aula der Universität des Saarlandes
Gebäude A3 3, Campus
66123 Saarbrücken

Montag bis Freitag

Samstag

10 bis 19 Uhr 

12 bis 17 Uhr

Saarbasar Saarbrücken
1. Obergeschoss
Breslauer Straße 1a
66121 Saarbrücken


Montag bis Freitag

Samstag


10 bis 16 Uhr

12 bis 17 Uhr

Brebach
Gemeinwesenarbeit, Saarbrücker Straße 62
19. Januar 12 bis 17 Uhr
Malstatt
Diakonie Saar
Großer Saal, Zur Malstatt 2
66115 Saarbrücken
20. Januar ab 16 Uhr

Casino auf dem Winterberg

(nur mit Anmeldung: +49 681 963-2499)

21. Januar

24. Januar

4. Februar

14.30 bis 16 Uhr

14.30 bis 16 Uhr

14.30 bis 16 Uhr

Festhalle Güdingen
Saargemünder Straße 159a
66130 Saarbrücken
29. Januar 10 bis 15 Uhr

Alle Angaben ohne Gewähr. Termine können sich kurzfristig ändern.

Impfzentrum Messegelände

Das Impfzentrum Saarland-Süd auf dem ehemaligen Saarbrücker Messegelände ist mit 25 Impfkabinen im ehemaligen Eingangsgebäude des Messegeländes und in Messehalle 1 beheimatet.

  • Terminbuchung möglich unter Tel. +49 681 501-4422 oder 0800-9991599 sowie online unter www.impfen-saarland.de
  • Ab 11. Januar auch hier: Impfen ohne Termin für Personen ab 12 Jahren möglich 
  • Für Kinder von fünf bis zwölf Jahren gilt weiterhin: Terminvereinbarung notwendig
  • Letzer Einlass: 19.15 Uhr
  • Verimpft werden die Vakzine von BioNTech und Moderna
  • Es werden Erst-, Zweit und Booster-Impfungen sowie Impfungen für Kinder angeboten

Terminbuchung und Anfahrt

Impfzentrum Saarland-Süd

Messehallen 1 und 2
66117 Saarbrücken

Telefon: +49 681 501-4422 oder 0800-9991599 (Terminbuchung)
Website: www.regionalverband-saarbruecken.de/impfzentrum

Öffnungszeiten

Montag - Samstag
7 bis 20 Uhr

Hinweis

Impfen mit oder ohne Termin, Terminvereinbarung nur noch für Kinder-Impfungen notwendig. 
Letzer Einlass: 19.15 Uhr

Sobald Sie die Vorschaukarte anklicken, entsteht eine Verbindung zu Google mit der Akzeptanz deren Datenschutzerklärung. Der Dienst nutzt Cookies, wodurch Daten verarbeitet werden. Mehr Infos unter Datenschutzerklärung

Karte anschauen

» Route berechnen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum mobilen Impfangebot von Stadt und Klinikum (Impfbus)

  • Wie läuft die Impfung ab?
    • Wer sich zum Impfung meldet, erhält im ersten Schritt im Freien einen Aufklärungs- und Anamnesebogen. Bei Bedarf werden offene Fragen geklärt - wer Hilfe beim Ausfüllen benötigt, wendet sich an das Personal vor Ort. 
    • Nach dem Ausfüllen der Bögen kann der Impfwillige dem Arzt weitere Fragen stellen. Sind diese geklärt, wird der unterzeichnete Fragebogen abgegeben und die Impfung erfolgt.
    • Das medizinische Personal vor Ort erfasst die Personaldaten, um die Impfbescheinigung zu erstellen.
    • Die geimpfte Person begibt sich für 15 Minuten in den Beobachtungsbereich.
    • Zum Ende dieser 15 Minuten meldet sich die geimpfte Person ab und erhält ihre Impfbescheinigung.
  • Kann ich mich erst einmal nur informieren?

    Auch wer noch verunsichert ist, kann den Bus besuchen und sich über die Covid-19-Impfungen informieren. Es gibt zudem Aufklärungsmaterial in mehreren Sprachen. 

  • Warum gibt es diese Aktion?

    Um diese vorhande Hemmnisse und Vorbehalte der Menschen gegenüber einer Impfung gegen Covid-19 zu begegnen, realisieren Landeshauptstadt und Klinikum ein niedrigschwelliges Impfangebot mit gleichzeitiger Aufklärungskampagne vor Ort bei den Bürgerinnen und Bürgern in der Stadt. 

  • Benötige ich einen Termin?

    Nein, wer sich impfen lassen möchte, kommt einfach zu den genannten Uhrzeiten vorbei. 

  • Was muss ich mitbringen?
    • Personalausweis
    • Impfpass, falls möglich - eine Impfung ist auch ohne Impfpass möglich
    • ebenfalls sinnvoll sein kann ein Medikamentenplan
  • Welche Hygieneregeln gelten?
    • Im Bus selbst können sich zwei Personen plus das medizinische Personal aufhalten. Im Wartebereich vor dem Bus gelten Abstandsregeln. 

    • Personen, die den Impfbus betreten, werden aufgefordert, sich ihre Hände zu desinfizieren. Dies dient sowohl dem Schutz des Personals vor Ort als auch den nachrückenden Impfwilligen. 

    • Mund-Nasenschutz: Im gesamten Bereich gilt die Plficht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes 

    • Personal vor Ort achtet auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen

  • Wer impft vor Ort?
    • Ärztinnen und Ärzte klären die Personen auf, die Impfung selbst erfolgt durch medizinisches Fachpersonal. 

  • Wo kann ich mich noch impfen lassen?

    Sie können Sich zudem bei Haus- und verschiedenen Fachärzten gegen Corona impfen lassen.