TALA'VISION

© Philip Henze

TALA'VISION

TALA'VISION - © Philip Henze

TALA'VISION

Regie: Murad Abu Eisheh Deutschland, Jordanien 2020 | 27 Min. | Arab. mit dt. UT

Gefangen in einer von Krieg zerrütteten Welt findet die achtjährige Tala Trost und Freiheit in einem Fernseher. Ein neues Verbot zwingt den Vater, auch dieses Fenster für das Mädchen zu schließen. Angst, Schweigen und Langeweile bestimmen fortan den Alltag und machen das Leben in der kleinen Wohnung fast unerträglich – bis Tala beschließt, einen Fernseher von der Straße zu stehlen.

Regisseurangaben

Murad Abu Eisheh

Murad Abu Eisheh - © ffmop

Murad Abu Eisheh

Geboren 1992 in Amman, Jordanien. 2014 schloss er ein Bachelorstudium in Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Film an der German-Jordanian University in Amman ab und begann, an der Filmakademie Baden-Württemberg zu studieren. Daneben ist er Koordinator des panafrikanischen Stoffentwicklungsprogramms „Follow The Nile“ der Robert Bosch Stiftung.

Filmografie

2014
WHERE IS AL-RABEE?
2019
SPIRIT OF THE BALL
2019
TARAHIRI
2020
TALA'VISION
Regie
Murad Abu Eisheh
Buch
Murad Abu Eisheh
Kamera
Philip Henze
Montage
Quirin Grimm
Musik
Nils Wrasse
Ton
Johann Meis
Cast
Aesha Balasem, Ziad Bakri, Khalid Al Tarifi
Produzenten
Esther Busch, Jude Kawwa, Philipp Maurice Raube, Gabriel Waldvogel
Produktion
Filmakademie Baden-Württemberg, Tabi360
Koproduktion
SWR, Jordan Pioneer, Lightecho Pictures, Box Elder Entertainment
Redaktion
Joachim Lang
Förderung
Royal Film Commission Jordan (Jordan Film Fund)
Verleih
Filmakademie Baden-Württemberg (Verleih), Mad Solutions (Weltvertieb)