Filmstill SPIT

© Rudel FIlm

Filmstill SPIT

© Rudel FIlm

SPIT

Regie: Sarah Miro Fischer | Deutschland 2021 | 27 Min. | Deutsch

Eines Morgens erwacht Livia von einer Gewaltfantasie, in der sie von einem Mann misshandelt wird. Als ihre Freunde sie abends ausführen, begegnet sie unterschiedlichen Männern. Sie fühlt, dass sie für ihre Fähigkeit, berührt zu werden, kämpfen muss, und versucht herauszufinden, wo die Grenze zwischen Leidenschaft und Gewalt liegt.

Programm 4 | Kinopremiere: Mo., 24.1.2022, 15 Uhr in allen teilnehmenden Saarbrücker Kinos.

Tickets für die Kino-Vorstellungen bekommen Sie direkt hier.

Der Kauf der Streaming-Tickets sowie das Anschauen der Filmprogramme läuft über den jeweiligen Player auf der Übersichtsseite Wettbewerb Mittellanger Film.

  • Regiekommentar

    Die Vermischung von Genuss und Gewalt zieht sich als Thema durch den ganzen Film. Die meisten Szenen sind wie Balanceakte aufgebaut, in denen von einem Moment zum nächsten Freude zu Gefahr werden kann, Lachen zu Weinen. Am stärksten findet diese Dualität Ausdruck in der Spucke. Spucke ist eine körpereigene Flüssigkeit, mit der man jemanden zutiefst erniedrigen kann. Gleichzeitig ist sie Ausdruck von Intimität, tauscht man sie beim Küssen aus. Wir beginnen mit gewaltsamem Spucken und enden mit einem einvernehmlichen Austausch von Spucke. Sie wird zum verbindenden Element zwischen zwei Menschen. Durch das sie für einen Moment verschmelzen.

    SPIT ist fragmentarisch aufgebaut. Viele kurze Szenen verbinden sich nach und nach zu einem Gesamtbild des Momentes, in dem Livia sich befindet. Alle in dem Film verhandelten Beziehungen sind zwischen Livia und verschiedenen Männern und Männertypen. SPIT ist kein Buddy-Film, auch ist es keine Boy-Meets-Girl-Erzählung. SPIT ist Livias Geschichte.

Regie-Biographie

Sarah Miro Fischer

© FFMOP

Sarah Miro Fischer

Geboren 1983. 2012 studierte sie an der Escuela Nacional de Cine in Bogotá, Kolumbien. Seit 2018 absolviert sie ein Studium an der DFFB in Berlin.

Filmografie

2017
SCHLEUDERN (KF)
2019
OGGI NO (KF)
2021
SPIT (MF)
Regie
Sarah Miro Fischer
Buch
Sarah Miro Fischer
Kamera
Selma von Polheim Gravesen
Montage
Sarah Miro Fischer, Selma von Polheim Gravesen
Musik
Steve O'Connor
Ton
Nils Plambeck
Ausstattung
Agnes Maagaard
Kostüm
Clara Zimmermann, Carina Ortiz
Cast
Malaya Stern Takeda, Aram Tafreshian
Produzenten
Maximilian Seidel
Produktion
Rudel Film
FSK-Freigabe:
Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren.

Weitere Spartenfilme