Filmstill MÆRE

© Felix Riedelsheimer

Filmstill MÆRE

MÆRE - © Felix Riedelsheimer

MÆRE

Regie: Lisa Reich, Josef Zeller | Deutschland 2022 | 30 Min. | Deutsch

Immer wenn die elfjährige Rosa von ihrer Mutter Nicole allein gelassen wird, wird sie von einer unheimlichen, schattenhaften Gestalt heimgesucht. Als eines Nachts ihre Klassenkameradin Sophie bei Rosa übernachtet, schleicht sich Nicole heimlich aus dem Haus. Unter den kritischen Blicken von Sophie ist Rosa nun ihrer schlimmsten Angst ausgeliefert – und muss dabei lernen, dass hinter der Gestalt weit mehr steckt als eine harmlose Kinderfantasie.

Programm 4 | Kinopremiere: Mo., 24.1.2022, 15 Uhr in allen teilnehmenden Saarbrücker Kinos.

Tickets für die Kino-Vorstellungen bekommen Sie direkt hier.

Der Kauf der Streaming-Tickets sowie das Anschauen der Filmprogramme läuft über den jeweiligen Player auf der Übersichtsseite Wettbewerb Mittellanger Film.

  • Regiekommentar

    MÆRE ist eine Geschichte über kindliche Angst. Wir erzählen den Film daher komplett aus Sicht der elfjährigen Hautfigur Rosa. Um die Zuschauer:innen so nah wie möglich an ihre Gefühlswelt heranzuführen, zeigen wir nur das, was Rosa sieht, hört – und besonders, was sie fürchtet.

    Als Genre-Fans freuen wir uns sehr, dass wir einen Abschlussfilm mit vielen Spannungselementen und Atmosphäre umsetzen konnten. Doch neben dem reinen Nervenkitzel lieben wir vor allem das Genre-Kino, das es schafft, auch tief in die Psychologie ihrer Figuren einzutauchen.

    Die Zuschauer:innen sollen von Rosas Angst nicht nur angesteckt werden, sondern letztendlich gemeinsam mit ihr zu deren Ursprung vordringen und mit ihr eine schmerzhafte, aber auch befreiende Erkenntnis durchleben.

Regie-Biographie

Lisa Reich

Lisa Reich - © Lisa Reich

Lisa Reich

Lisa Reich und Josef Zeller lernten sich 2015 zu Beginn ihres Studiums an der HFF München kennen. Ihre Kurzfilme liefen u.a. auf den Hofer Filmtagen, waren Teil des Next Generation Short Tigers in Cannes und wurden beim Blaue Blume Award und 13th Street Shocking Short ausgezeichnet. MÆRE ist nach BAD CHOICES (2019) ihr zweiter gemeinsamer Film.

Filmografie

2017
CLOSE (KF)
2018
IMPULS (KF)
2019
BAD CHOICES (KF)
2022
MÆRE (MF)
Josef Zeller

Josef Zeller - © Lisa Reich

Josef Zeller

Lisa Reich und Josef Zeller lernten sich 2015 zu Beginn ihres Studiums an der HFF München kennen. Ihre Kurzfilme liefen u.a. auf den Hofer Filmtagen, waren Teil des Next Generation Short Tigers in Cannes und wurden beim Blaue Blume Award und 13th Street Shocking Short ausgezeichnet. MÆRE ist nach BAD CHOICES (2019) ihr zweiter gemeinsamer Film.

Filmografie

2019
BAD CHOICES (KF)
2022
MÆRE (MF)
Regie
Lisa Reich, Josef Zeller
Buch
Maya Duftschmid, Lisa Reich, Josef Zeller
Kamera
Felix Riedelsheimer
Montage
Gesa Jäger, Jessica Rudolph
Musik
David Reichelt, Tim Engelhard
Ton
David Benke, Dominic Titus, Fabian Krebs
Ausstattung
Rahel Pribbernow
Kostüm
Alicia Drodofsky
Cast
Lina Schuldeis, Lisa Schuldeis, Lynn Kremer, Liliane Amuat, Jonas Brachmann, Marisa Growaldt; Casting: Tobias Bachem, Emilia Möbus
Produzenten
Tanja Schmidbauer, Andreas Schmidbauer; Producerin: Michaela Mederer
Produktion
Schmidbauer-Film, Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF)
Koproduktion
HFF München, BR
Redaktion
Claudia Gladziejewski (BR), Saskia Wagner (FFF Bayern)
Förderung
FFF Bayern, Freundeskreis der HFF München
Website
https://www.schmidbauer-film.com/rosa
Website
www.lisa-reich.com
FSK-Freigabe:
Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren.

Weitere Spartenfilme