MOP-Industry

Unser Branchenprogramm für Austausch und Vernetzung des Festivals geht nun schon ins zehnte Jahr und findet erstmalig unter dem Namen MOP-Industry statt

Das Filmfestival Max Ophüls Preis möchte im Rahmen seines Branchen-Programms "MOP-Industry" Begegnungsort und Möglichkeit zum Austausch sein zwischen Debüt- und Nachwuchsfilmer·innen sowie Expert·innen der Filmbranche. Auf verschiedenen Podien stehen relevante Schwerpunkte des Festivals zur Diskussion. In den Panels und Workshops gibt es Gelegenheit für die Filmemacher·innen und Festivalgäste, sich mit Expert·innen über die Entwicklung der Filmlandschaft im deutschsprachiigen Raum auszutauschen

MOP-Meetings

Um die Zusammenarbeit zwischen den Vertretern des jungen Kinos zu vertiefen und Finanzierungsmöglichkeiten über internationale Koproduktionen auszuloten, bringt ein Koproduktionstreffen Akteure gezielt und konkret miteinander ins Gespräch. Auf Initiative der FFA Filmförderungsanstalt und in Kooperation mit dem Schweizer Bundesamt für Kultur, dem Österreichischen Filminstitut, dem Film Fund Luxembourg, dem Netherlands Film Fund und dem IDM Südtirol stecken während dreier Tage am Rand des Festivals zehn aufstrebende Produzent·innen aus sechs Ländern Potenziale möglicher filmischer Zusammenarbeiten ab.

Speed-Dating

Für interessierte Fachbesucher bietet das Filmfestival Max Ophüls Preis die Kontaktbörse Speed-Dating an. Die Veranstaltung wurde vor zwölf Jahren ins Leben gerufen, um die Kontaktaufnahme zwischen akkreditierten Filmschaffenden, Autor·innen und Produzent·innen während der Festivalwoche gezielt zu fördern.

Panels & Workshops 2018

Filmflut im Kino: Wird der Kinostart zum Privileg?

Ein dreiteiliges Podium zum deutschen Kinovertriebssystem

weiter

Zwischen Spielwiese, Experimentierfeld und neuem Mainstream – Der Boom der Webserien

Ein Panel zum Boom der Webserien.

weiter

Fallstricke des Produzierens – Zwei Case Studys über das Unaussprechliche

Ein Talk-Reihe über das Scheitern – und das Finden neuer Perspektiven.

weiter

Vitamin G – Wie eine neue Genrelust das Erzählen belebt

Ein Panel zur Verwendung von Genreelementen in einer Vielzahl von Festivalfilmen

weiter

Perspektiven zur Wirklichkeit – das Politische im Dokumentarfilm

Panel zur Haltung von Dokumentarfilmer·innen

weiter

K8 Open Lab

Ein Format der K8 Institut für strategische Ästhetik

weiter