ECHO

© Hazal Kara, Sezin Ertek

ECHO

ECHO - © Hazal Kara, Sezin Ertek

ECHO (YANKI)

Regie: Hazal Kara, Sezin Ertek Türkei, Deutschland 2020 | 19 Min. | Türk. mit dt. UT

Eine Journalistin, die wegen eines Buches im Gefängnis saß, kommt wieder frei und versucht, ihr altes Leben wieder aufzunehmen. Doch der urbane Istanbuler Alltag vermischt sich mit den Traumata der vergangenen, dunklen Tage. Unendlich froh, wieder zu Hause zu sein, fühlt sie sich gleichzeitig nicht mehr sicher. Kann man sich daran gewöhnen, in ständiger Angst und Paranoia zu leben?

Regisseurangaben

Hazal Kara

Hazal Kara - © Çiğdem Sinem Kodaş

Hazal Kara

Geboren 1989 in Istanbul. Nach ihrem Abschluss in der Film- und Fernsehabteilung der Universität Istanbul Bilgi 2013 zog sie nach Berlin. 2019 absolvierte sie das Kunst- und Medienprogramm der UdK Berlin mit dem Schwerpunkt Narrativer Film bei Thomas Arslan. Sie arbeitet als Künstlerin und Filmemacherin.

Filmografie

2013
SEBAT
2016
THE BARN
2020
ECHO (OT: YANKI)
Sezin Ertek

Sezin Ertek - © Çiğdem Sinem Kodaş

Sezin Ertek

Geboren 1990 in Antalya. Sie machte 2015 ihren Master of Arts in Film und Fernsehen an der Universität Istanbul Bilg und arbeitete als Drehbuchautorin bei verschiedenen Fernsehprojekten. Seit 2019 ist sie Meisterschülerin von Thomas Arslan im Kunst- und Medienprogramm der UdK Berlin.

Filmografie

2018
TAİL
2020
ECHO (OT YANKI)
Regie
Hazal Kara, Sezin Ertek
Buch
Hazal Kara, Sezin Ertek
Kamera
Ayşe Alacakaptan
Montage
Hazal Kara, Sezin Ertek, Işıl Karataş
Musik
Jan Tobias Sutter
Ton
Bora Kasırga, Jan Tobias Sutter, Ludwig Fiedler
Ausstattung
Naz Aksu
Kostüm
Taleh Aliyev
Cast
Bengü Ergin Balta, Aslı Şahin, Ahmet Yaşar, Özge Özel, Mihriban Temizler
Produzenten
Hazal Kara, Sezin Ertek
Produktion
Hazal Kara, Sezin Ertek, Universität der Künste Berlin
Koproduktion
Timur Savcı (Taff Pictures) , Burcu Çelebi