BA HAM

© Hamburg Media School

BA HAM

BA HAM - © Hamburg Media School

BA HAM

Regie: Shahab Habibi Deutschland 2021 | 30 Min. | Dt., Farsi, Türk. mit dt. UT

Pouya ist ein politischer Flüchtling aus dem Iran, der in Hamburg lebt und alles daran setzt, seine Frau Nikta in Sicherheit zu bringen. Als politischer Aktivist und Videomacher fällt es ihm schwer, Fremden zu vertrauen, da er stets Angst haben muss, das Regime auf die Fährte seiner Frau zu bringen. Als ein Passagierflugzeug über Teheran abgeschossen wird und die politische Situation eskaliert, muss Pouya seine Paranoia überwinden. Er muss glauben können, einen Freund gefunden zu haben.

Regisseurangaben

Shahab Habibi

Shahab Habibi - © Hamburg Media School

Shahab Habibi

Geboren 1979 und aufgewachsen in Teheran. Er arbeitete in den letzten 15 Jahren im Film- und Kunstbereich, veröffentlichte Bücher und lehrte Film und Filmanalyse an mehreren Universitäten und Schulen im Iran. Zudem war er auf verschiedenen Social-Media-Kanälen präsent und musste vor drei Jahren den Iran wegen seiner regimekritischen Haltung verlassen. 2017 schloss er das Weiterbildungsprogramm "Digitale Medien für geflüchtete Medienschaffende" der Hamburg Media School ab.

Filmografie

2019
LICHTGEFLÜSTER
2020
STAND UP
2021
BA HAM
Regie
Shahab Habibi
Buch
Maurice Sinner
Kamera
Leon Daniel
Montage
Angela Tippel
Musik
Payam Azadi
Ton
Per Ruschke
Ausstattung
Anthoula Bourna
Kostüm
Lena Peifer-Weiß
Cast
Reza Brojerdi, Fatima Balaghi, Nazmi Kırık, Roxana Safrabadi, Ramin Yazdani u.a.
Produzenten
Felix Klett (Creative Producer)
Produktion
HMS Hamburg Media School
Koproduktion
BR
Redaktion
Claudia Gladziejewski
Förderung
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH)
Verleih
Kurzfilm Agentur Hamburg (Verleih und Weltvertrieb)