Paradies

Für den Tod zu arbeiten ist gar nicht so dramatisch, wenn dieser nur noch eine gesichtslose Firma ist, man zu dritt in einem Dienstwagen lebt und den ganzen Tag übers Land fährt, um von einem Todeszeitpunkt und -ort zum anderen zu kommen. Leute ihrem Schicksal zuzuführen, das fühlt sich für Moris (Franziska Machens), Kraumann (Johannes Kühn) und Grundt (Holger Daemgen) nicht nur alltäglich an – sie kennen auch keine Welt außerhalb ihres Fahrzeuges, ihren Listen und den nächtlichen Abgaben der Leichensäcke, die an namenlosen, markierten Orten in die Dunkelheit verschwinden.
Doch plötzlich finden sich die drei Mitarbeiter·innen der Wiederverwertungsgesellschaft „Styx“ mit der drohenden eigenen Tilgung konfrontiert. Und sie beginnen, die Regeln ihrer Welt zu hinterfragen und an ihren Grenzen zu rütteln.

  • Regiekommentar

    Alles, was wir tun, wird vom Subtext unserer eigenen Sterblichkeit begleitet: In jeder Auswahl, jedem Vergessen, jedem Wünschen, jeder Verwendung der eigenen Zeit ist der Tod an unserer Seite – mal mehr, mal weniger, je nachdem, wie gut wir vergessen oder verdrängen können. Wenn aber diese ausblendende Haltung bröckelt, dann wird die Welt, in der wir leben, eine andere.
    In PARADIES begleiten wir drei Protagonist·innen auf dieser Reise und zugleich durch eine uns fremde Welt, deren Leere und Künstlichkeit wiederum eine Linse für einen reflektierenden Blick auf unsere gegenwärtige Arbeitswelt und Sterbeprozesse in unserer Gesellschaft ist. (Immanuel Esser)

Regisseurangaben

Immanuel Esser

Immanuel Esser - ©Immanuel Esser

Immanuel Esser

Bevor er sich dem Film zuwandte, studierte er Philosophie in Berlin und schrieb seine Abschlussarbeit über das Aufklärungs- und Erkenntnispotenzial stilisierter Welten. Momentan studiert er Spielfilmregie an der Kunsthochschule für Medien Köln. PARADIES ist sein erster Langfilm.

Filmografie

2012
ZEITNOT
2013
BERGRÄUME
2014
INNENRÄUME
2017
SOMMERTAGE
2020
PARADIES
Regie
Immanuel Esser
Buch
Immanuel Esser, Matthias Sahli, Angelo Wemmje
Kamera
Philipp Künzli
Montage
Romola Davies
Musik
Bertha Elena Artero Ponce
Ton
Ephraim Hahn, Holger Buff
Ausstattung
Renate Mihatsch
Kostüm
Doris Bartelt
Cast
Franziska Machens, Holger Daemgen, Johannes Kühn, Isabelle Hoepfner u. a.
Produzenten
Immanuel Esser, Philipp Künzli, Renate Mihatsch
Produktion
Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)
Förderung
nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen
Website
www.paradies-der-film.de