SAMI, JOE UND ICH

© Abrakadabra

SAMI, JOE UND ICH

SAMI, JOE UND ICH - © Abrakadabra

SAMI, JOE UND ICH

Regie: Karin Heberlein Schweiz 2020 | 94 Min. | FSK ab 16 | Schweizerdt, Span., Serbo-Kroat. mit dt. UT

Sami (Anja Gada), Joe (Rabea Lüthi) und Leyla (Jana Sekulovska) sind 16, unzertrennlich und bereit für den besten Sommer überhaupt. Die Schule ist vorbei, und endlich kann es richtig losgehen. Doch was das echte Leben für sie auf Lager hat, hat so gar nix mit ihren Träumen zu tun. Im Gegenteil: Sami leidet unter ihren strengen Eltern, Joe muss tagein, tagaus ihre Geschwister hüten, und Leyla tritt voller Nervosität ihre Lehrstelle in einer Großküche an. Die Träume, die vor kurzem noch greifbar schienen, werden von der bitteren Realität verdrängt. Als ihnen dann auch noch das Schicksal mit voller Wucht den Boden unter den Füßen wegzieht, wird ihre Freundschaft, das einzig Beständige bislang, auf eine harte Probe gestellt.

  • Regiekommentar

    SAMI, JOE UND ICH ist eine Geschichte über Freundschaft und Solidarität, Themen die mich besonders auch in dieser Zeit umtreiben. Die Frage, welche Geschichten es an die Oberfläche, in unser kollektives Kulturgut schaffen, war ein weiterer Initialgedanke. Ich wollte der Perspektive von jungen Frauen, ihren Träumen und Schwierigkeiten, eine Stimme geben. In den letzten Jahren habe ich in Workshops oft und sehr gerne mit Jugendlichen Geschichten über ihre Lebenswelten erfunden. Aus diesen Begegnungen ist das Drehbuch gewachsen.
    Die Protagonistinnen castete ich in Jugendclubs und arbeitete ein Jahr intensiv mit ihnen. Wir bauten die gemeinsame Freundschaft Schritt für Schritt auf. Offenheit und schonungslose Ehrlichkeit war der Leitfaden zur Authentizität. Auf Augenhöhe zu erzählen, war die Messlatte für alle Entscheidungen, auch in der Bildsprache. Die Formatwahl 4:3 spiegelt diese Perspektive wider, fokussiert auf ihren Ausschnitt der Welt. Inspiration war ein poetischer Realismus, der die Schönheit im Unspektakulären sucht.

Regisseurangaben

Karin Heberlein

Karin Heberlein - © Robert Huber

Karin Heberlein

Geboren in Basel, aufgewachsen in Zürich. Sie studierte Schauspiel an der Central School of Speech & Drama in London und arbeitete an Theatern in England und Schottland. Parallel entstanden erste eigene Theaterproduktionen als Autorin und Regisseurin. Nach einer Weiterbildung in Filmregie an der NFTS/Met Film School in London war sie 2012 und 2013 Stipendiatin der 24. Drehbuchwerkstatt München/Zürich an der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF) und arbeitet seither als freischaffende Autorin und Regisseurin.

Filmografie

2011
A LITTLE WHILE
2011
LINUS TRIFFT MARIUS UND DIE JAGDKAPELLE
2012
SPRING – TANZ BEWEGT VISIONEN
2015
LINARD, MONTI UND DIE MUSIK
2020
SAMI, JOE UND ICH
Regie
Karin Heberlein
Buch
Karin Heberlein
Kamera
Gabriel Lobos
Montage
Marion Tuor
Musik
Dominique Dreier, Kilian Spinnler
Ton
Ivo Schläpfer, Daniel Hobi, Guido Keller
Ausstattung
Marlen Grassinger
Kostüm
Regina Gyr
Cast
Anja Gada, Rabea Lüthi, Jana Sekulovska, Karim Daoud, Linda Olsansky u.a.
Produzenten
Claudia Wick
Produktion
Abrakadabra Films
Koproduktion
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Redaktion
Tamara Mattle
Verleih
Schweizer Bundesamt für Kultur (BAK), Zürcher Filmstiftung, Migros-Kulturprozent
Verleih
Schweiz: outside-the-box
Altersfreigabe
FSK ab 16

Weitere Spartenfilme