Filmstill GÖR

© Felix Pflieger

Filmstill GÖR

© Felix Pflieger

GÖR

Regie: Anna Roller | Deutschland 2022 | 9 Min. | deutsch

Mia hat es nicht leicht als alleinerziehende junge Mutter auf dem Land. Als ihrem Sohn vorgeworfen wird, eine goldene Kette geklaut zu haben, und Mia herausfindet, dass er von seinen Mitschülerinnen dafür gehänselt wird, wird sie zur Löwenmutter.

Programm 4 | Kinopremiere: So., 23.1.2022, 15 Uhr in allen teilnehmenden Saarbrücker Kinos.

Tickets für die Kino-Vorstellungen bekommen Sie direkt hier.

Der Kauf der Streaming-Tickets sowie das Anschauen der Filmprogramme läuft über den jeweiligen Player auf der Übersichtsseite Wettbewerb Kurzfilm.

Regie-Biographie

Regiefoto Anna Roller

Anna Roller - © Felix Pflieger

Anna Roller

Geboren 1993 in München. Studium an der HFF München. Ihr Vordiplomfilm PAN wurde 2018 mit dem Starter-Filmpreis ausgezeichnet und lief auf mehr als 30 internationalen Festivals. Ihr mittellanger Film DIE LETZTEN KINDER IM PARADIES lief im Wettbewerb des 41. Filmfestivals Max Ophüls Preis. GÖR hat 2021 den Deutschen Kurzfilmpreis gewonnen.

Filmografie

2017
PAN (KF)
2019
DIE LETZTEN KINDER IM PARADIES (MF)
2021
BRAT (KF)
2022
GÖR (KF)
Regie
Anna Roller
Buch
Maya Duftschmid, Anna Roller
Kamera
Felix Pflieger
Montage
Berthold Wahjudi, Anna Roller
Musik
Giovanni Berg
Ton
Michael Prechtl
Ausstattung
Maike Steidler, Lena Kirsch
Kostüm
Marleen Johow
Cast
Julia Windischbauer, Stefanie von Poser, Katrin Filzen, Ana Sieber, Juri Dammann u. a.; Casting: Anna Roller
Produzenten
Melissa Byrne
Produktion
allergikerfilm
Koproduktion
Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF)
FSK-Freigabe:
Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren.

Weitere Spartenfilme