RISSE IM FUNDAMENT

Regie: Genia Leis, Gerald Sommerauer | Deutschland 2022 | 84 Min. | FSK ab 12 | Dt., Österr.

Die ehrgeizige Architekturstudentin Eva (Sofia Falsone) beginnt ein Praktikum im Büro des einflussreichen Architekten Andreas Hummel (Lorenz Klee). Hummel interessiert sich für ihre Ideen und lässt sie bei einem spannenden Projekt mitarbeiten. Ihr Alltag dreht sich nun um den Entwurf eines Kunstparks, und schnell lernt sie die Hierarchien des männlich dominierten Arbeitsplatzes kennen und wird Teil der subtilen Machtspiele zwischen den Architekt:innen. Anfangs überzeugt, dass es trotzdem um ihre Kompetenzen geht, wird immer deutlicher, dass sie bei der Zusammenarbeit mit Hummel vor allem einem Bild unterliegt, das er und ihre Umwelt sich von ihr macht – eine junge und verfügbare Frau zu sein. Und als sie mit der Macht und Tragweite dieser Zuschreibung konfrontiert wird, ist sie gezwungen, ihre Position zu finden.

Kinopremiere: Sa., 22.1.2022, 20.30 Uhr in allen neun Partnerkinos.

Tickets für die Kino-Vorstellungen bekommen Sie direkt hier.

  • Regiekommentar

    An einem Film zu arbeiten, der von einem Übergriff auf eine junge Frau handelt, stellte uns als Regieteam, als Frau und Mann, vor herausfordernde Momente. Diese Zeit brachte viel selbstkritische Arbeit mit sich, denn auch wir mussten uns der Erkenntnis stellen, dass der Inhalt einer Geschichte sich auf uns übertragen kann. Über Generationen wurden uns Verhaltensmuster weitergegeben, die von Machtverhältnissen geprägt wurden und in denen es darum geht, eine festgelegte Rolle einzunehmen, um danach behandelt und bewertet zu werden.

    Aus diesen systematisch unterdrückenden Methoden wollen wir ausbrechen. Wir wollen sie erkennen und uns konfrontieren, denn auch in der Arbeit am Film begegnen uns diese Momente, in denen Respekt plötzlich an zweiter Stelle steht. Das sind die gefährlichen Situationen. Aber entscheidend ist, wie wir damit umgehen. Suchen wir einen transparenten Dialog, indem wir unsere Fehler wahrnehmen und versuchen, einander zu verstehen?

Regie-Biographie

Regiefoto Genia Leis

© Gerald Sommerauer

Genia Leis

Sie studierte Bühnen- und Kostümbild an der Universität Mozarteum in Salzburg. Sie war verantwortlich für Kostüm- und Bühnenbild sowie die Ausstattung zahlreicher Theater- und Filmprojekte, u.a. in Zürich, Warschau und London sowie an der DFFB in Berlin und am Staatstheater in Mainz.

Filmografie

2017
DIE FROHE IRRUNG (KF)
2017
TOM SCHÄFER (KF)
2020
L’ARABO E LA SANTA (KF)
2022
RISSE IM FUNDAMENT (SF)
Regiefoto Gerald Sommerauer

© Madeline Ziemer

Gerald Sommerauer

Geboren 1992 in Salzburg. 2013 zog er nach Berlin, wo er Regie an der DFFB studierte. RISSE IM FUNDAMENT ist sein Abschlussfilm.
 

Filmografie

2017
DIE FROHE IRRUNG (KF)
2017
TOM SCHÄFER (KF)
2020
L’ARABO E LA SANTA (KF)
2022
RISSE IM FUNDAMENT (SF
Regie
Genia Leis, Gerald Sommerauer
Buch
Isabella Oliveira Parise Kröger
Kamera
Francisco MeCe
Montage
Jonatán Loerincz
Musik
Andor Sperling
Ton
Nuno Barroso
Ausstattung
Genia Leis
Kostüm
Genia Leis
Cast
Sofia Falsone, Lorenz Klee, Thomas Sommerauer, Rainer Spechtl, Sophia Burtscher
Produktion
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB); Producer:Innen: Andrea Bautista, Gerald Sommerauer, Genia Leis
Koproduktion
rbb
Redaktion
Verena Veihl, Cooky Ziesche
Förderung
Leuchtstoff, Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB
Altersfreigabe
FSK ab 12

Weitere Spartenfilme