Filmstill VIBRATIONS

© Richard Greif

Filmstill VIBRATIONS

© Richard Greif

VIBRATIONS – INNER MUSIC

Regie: Cadenza Zhao | Deutschland 2021 | 15 Min. | Deutsch

Kassandra Wedel, Tänzerin und Schauspielerin, streift durch die Stadt und nimmt Geräusche und Bewegungen aus ihrer Umgebung auf, um so ihren eigenen Sound und Tanz zu kreieren. Wedel hinterfragt unsere gegenwärtige Wahrnehmung und unser Verständnis von Klang und Musik und stellt die Frage, was wir denn eigentlich hören.

Ihr persönlicher Vorteil dabei? Ihre Gehörlosigkeit.

Der Kauf der Streaming-Tickets sowie das Anschauen der Filmprogramme läuft über den jeweiligen Player auf der Übersichtsseite MOP-Shortlist.

  • Regiekommentar

    Als eine asiatische Frau, die im Westen geboren und aufgewachsen ist, habe ich viel Diskriminierung erfahren, wie die Gehörlosengemeinschaft in dieser hörenden Welt. Deshalb ist es mein persönliches Anliegen, alle möglichen negativen Vorurteile und Stereotypen in der Welt um mich herum nach und nach durch meine Filme zu bekämpfen.

    Obwohl meine Arbeit mit Kassandra als "gehörloser" Tänzerin begann, ist es mein Ziel, diesen Stempel zu vergessen und sie einfach, wie sie ist, zu sehen. Jede und jeder sollte in unserer Gesellschaft gleich wahrgenommen werden, denn niemand ist aufgrund einer Behinderung oder körperlichen Einschränkung weniger ein Mensch.

    Durch das Musik- und Tonkonzept, die Kinematografie und die Schnittsprache fordert dieser Film unser Denken und Hören neu heraus. Es ist ein Versuch, Kassandras Klangperspektive einzunehmen, zu interpretieren und zu verstehen.

Regie-Biographie

Regiefoto Cadenza Zhao

© FFMOP

Cadenza Zhao

Die in der Schweiz geborene Autorin und Regisseurin chinesischer Herkunft studierte an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf in Potsdam. Davor hatte sie nach ihrem Bilingual International Baccalaureat ein Filmstudium in Peking absolviert.

Filmografie

2020
LONG LIVE LOVE! (KF)
2021
VIBRATIONS – INNER MUSIC (KF, Dok.)
Regie
Cadenza Zhao
Dramaturgische Beratung:
Larissa Barros De Oliveira Holtz
Kamera
Richard Greif
Montage
Ilya Gavrilenkov
Musik
Max van Dusen, Katrin Mickiewicz, Dr. Ludwig Bormann, Hans Otto, Jan Kaiser, Raimund Engelhardt, Kassandra Wedel
Ton
Enrique Cuesta, Horst Koerner, Bertold Budig
Produktion
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF; Producerin: Anna Maria Pürthner
FSK-Freigabe:
Keine FSK-Prüfung- Folglich freigegeben ab 18 Jahren.

Weitere Spartenfilme