Filmstill ABSPRUNG

© Patrick Wally

Filmstill ABSPRUNG

ABSPRUNG - © Patrick Wally

ABSPRUNG

Regie: Valentin Badura | Österreich 2022 | 23 Min. | Deutsch

Um den Haushalt des verstorbenen Großvaters aufzulösen, machen sich Philipp und sein Vater auf den Weg in ihren Herkunftsort Eisenerz. Was Philipp anfänglich schnell hinter sich bringen will, entpuppt sich als Reise in eine fortlebende Vergangenheit.

Programm 1 | Kinopremiere: Mo., 17.1.2022, 15 Uhr in allen teilnehmenden Saarbrücker Kinos.

Tickets für die Kino-Vorstellungen bekommen Sie direkt hier.

Der Kauf der Streaming-Tickets sowie das Anschauen der Filmprogramme läuft über den jeweiligen Player auf der Übersichtsseite Wettbewerb Kurzfilm.

  • Regiekommentar

    Schlussstrichforderung war gestern, heute sind wir Erinnerungsweltmeister. Die Erinnerungen um den Nationalsozialismus sind allgegenwärtig. Doch es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr dieser antifaschistische Konsens nur an den alleroffensichtlichsten Manifestationen von Nazigedankengut hängt. So auch im Fall des Umgangs mit Wehrmachtsdeserteuren. Selbst im 21. Jahrhundert hat es Jahre gedauert, bis alle Parteien der sogenannten politischen Mitte Österreichs einer Aufhebung eben dieser Verurteilungen zugestimmt haben. Selbst dort, wo man ihnen gedenkt, wie in Hieflau in der Nähe von Eisenerz, heißt ein Friedhof, auf dem ausschließlich von der Wehrmacht hingerichtete Deserteure liegen, weiterhin Soldatenfriedhof. Und bis heute schämen sich lokale Angehörige für die Desertion ihrer Vorfahren – zu groß ist das öffentliche Stigma. Davon erzählt dieser Film.

Regie-Biographie

Valentin Badura

Valentin Badura - © FFMOP

Valentin Badura

Filmografie

2022
ABSPRUNG (KF)
Regie
Valentin Badura
Buch
Valentin Badura
Kamera
Patrick Wally
Montage
Andreas Moser
Ton
Tobias Drechsler, Chris Kuchner
Ausstattung
Uta Wiegele
Kostüm
Johanna Pflaum
Cast
Sebastian Wendelin, Werner Aljoscha Wultsch, Julia Koch; Casting: Madeleine Massmann
Produzenten
Chris Dohr
Förderung
Land Steiermark, Stadt Graz
FSK-Freigabe:
Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren.

Weitere Spartenfilme