Presseakkreditierung

Herzlich Willkommen zur Presseakkreditierung der 43. Ausgabe des Filmfestivals Max Ophüls Preis!

Akkreditierungszeitraum

Der Akkreditierungszeitraum ist beendet. Das Kontingent für die Online-Akkreditierung ist bereits ausgeschöpft.

Branchenakkreditierung

Informationen für Fachbesucher:innen aus der Filmwirtschaft, Vertreter:innen von Filmverbänden oder Filminstitutionen sowie Filmschaffende finden Sie hier.

weiter

Akkreditieren können sich Journalist:innen und Medienvertreter:innen aus den Bereichen Print, Hörfunk, Fernsehen und Online mit einem aktuellen Redaktionsauftrag.

Für das 43. Filmfestival Max Ophüls Preis bieten wir ausschließlich eine Online-Akkreditierung an. Sie ermöglicht einen freien Zugang zum gesamten Streaming-Angebot auf der Webseite des Filmfestivals Max Ophüls Preis.

  • Sie wollen mit Ihrer Presseakkreditierung Filme aus unserem Streaming-Angebot sichten

    Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie Ihre Ticket-ID einlösen können.
    Um technischen Problemen vorzubeugen, verwenden Sie den Browser „Chrome“, um die Filme zu sichten. Wenn es weiterhin nicht funktionieren sollte, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail: akkreditierung@ffmop.de

  • Sie brauchen einen Zahlungsbeleg

    Ein Zahlungsbeleg erhalten Sie vor dem 30.01.2022. Der Beleg gilt als Rechnung.

  • Die Presseakkreditierung enthält
    • die Aufnahme in den Presseverteiler für alle Pressemeldungen
    • einen Zugang zum Streaming-Angebot auf der Webseite des Filmfestivals Max Ophüls Preis. Die Filme können nach Start des Streams 48 Stunden eingesehen werden
    • einen Online-Zugang zu den Live-Streams der Festival-Eröffnung am Sonntag, den 16.01.2022, und der Preisverleihung am Mittwoch, den 26.01.2022
    • die Aufnahme in die Fachbesucher:innen-Übersicht
    • die Zusendung eines digitalen Festivalmagazins

     

    Die Presseakkreditierung umfasst keine Kinotickets vor Ort. Wenn Sie Fragen zum Festivalbesuch in den saarländischen Kinos haben, ist Frau Dagny Kleber von NOISE Film PR Ihre Ansprechpartnerin ().

  • Streaming-Angebot

    Zugang zum Streaming-Angebot

    Das Streaming-Angebot auf der Webseite des Filmfestivals Max Ophüls Preis ist für Akkreditierte ab Sonntag, den 16.01.2022, um 19:30 Uhr bis einschließlich Sonntag, den 30.01.2022, um 23:59 Uhr zugänglich.

     

    Zugang zu den Filmen

    Mit einer Akkreditierung können alle Filme des Streaming-Angebots auf der Webseite des Filmfestivals Max Ophüls Preis gesichtet werden. Nach Start des Streams ist ein Film 48 Stunden abrufbar.

    Anders als beim Kauf einzelner Online-Tickets können Akkreditierte die Filme unabhängig ihres Standorts einsehen (ohne Geoblocking).

    Die Wettbewerbsfilme werden parallel zu ihrer Premiere in den saarländischen Kinos im Streaming-Angebot freigeschaltet. Den Zeitplan der Film-Veröffentlichungen finden Sie hier. Die Filme können ab dem Zeitpunkt ihrer Premiere bis einschließlich Sonntag, den 30.01.2022, online eingesehen werden.

    Die Filme der Nebenreihen und der Sonderprogramme sind in ihrem gesamten Umfang bereits ab Festivalbeginn abrufbar.

  • Eröffnung und Preisverleihung

    Eröffnung

    Die Eröffnung findet am Sonntag, den 16. Januar 2022 statt und kann ab 19:30 Uhr live gestreamt werden.

     

    Preisverleihung

    Die Preisverleihung findet am Mittwoch, den 26. Januar 2022, um 19:30 Uhr online statt und kann über einen Live-Stream eingesehen werden.

  • Branchen- und Rahmenprogramm

    Digitale Gesprächs-Formate

    Die Blaue Woche stellt das Festivalprogramm in der Woche vor dem Festivalstart per Online-Stream vor (ca. 1 Stunde pro Tag).

    Der MOP-Festivalfunk bildet ein tägliches Begleitprogramm per Online-Stream mit Programmtipps und Filmgesprächen aller Wettbewerbsfilme während der Festivalwoche.

    MOP-Connect, unser diesjähriges Online-Branchenprogramm:
    Alle Informationen für die Anmeldung zu den MOP-Connect Veranstaltungen finden Sie hier.

     

    Fachbesucher:innen-Übersicht

    Eine Übersicht der Fachbesucher:innen stellen wir kurz vor Festivalbeginn zur Verfügung.

  • Noch Fragen?

    Für alle für die Pressearbeit relevanten Fragen sowie Fragen zum Festivalbesuch in den saarländischen Kinos ist Frau Dagny Kleber von NOISE Film PR Ihre Ansprechpartnerin (presse@ffmop.de / Tel.: +49 681 90689-15).

    Bei Fragen zur Akkreditierung lesen Sie bitte die Akkreditierungsrichtlinien.

    Falls weitere Fragen bestehen, können Sie sich gern an Adèle Teutsch, Leiterin der Festivalakkreditierung wenden. (akkreditierung@ffmop.de).

Akkreditierungsrichtlinien

Akkreditierungsrichtlinien des Filmfestivals finden Sie hier.

Zu den Richtlinien