Barrierefreiheit

©Oliver Dietze - ©Oliver Dietze

Kinosaal - ©Oliver Dietze

©Oliver Dietze - ©Oliver Dietze

Rollstuhlgerechte Kinos

Zwei Festivalkinos verfügen über rollstuhlgerechte Ausstattung: das Kino achteinhalb sowie CineStar.

Auch in diesem Jahr erhöhen wir die Kapazitäten für Rollstuhlfahrer·innen im CineStar durch Umbaumaßnahmen im Saal 5. Damit können wir gewährleisten, dass sowohl im Kino achteinhalb als auch im CineStar genügend Plätze für Rollstuhlfahrer·innen vorhanden sind.


Da unser Ticketsystem die Ausweisung rollstuhlgerechter Plätze im Online-Ticketverkauf nicht gestattet, bitten wir darum, bevor Sie ein Ticket kaufen, den entsprechenden Rollstuhlplatz zu reservieren unter ticketing@ffmop.de, per Telefon oder SMS, unter Tel.: .0177 9168463
Damit können wir gewährleisten, dass Ihnen der Platz zur entsprechenden Vorführung auch zur Verfügung steht.

Diesen Service bieten wir ab Donnerstag, den 9. Januar 2020  bis zum Ende des Festivals.

Begleitpersonen haben in Kinovorstellungen, der Preisverleihung im E-Werk sowie in Lolas Bistro freien Eintritt.

Das Programm wird vor Weihnachten auf unserer Webseite veröffentlicht.

 


 

Filme in Inklusionsfassung

Das 41. Filmfestival Max Ophüls Preis bietet seinem Publikum auch in diesem Jahr eine Reihe von Filmen, die mit Audiodeskription für Sehbeeinträchtigte sowie mit spezieller Untertitelung für Hörgeschädigte ausgestattet sind. Angeboten werden die Inklusionsfassungen entsprechender Titel in Wettbewerben und Nebenreihen. Das Festival kooperiert in diesem Jahr erneut exklusiv mit dem App-basierten System von „Greta & Starks“. Auf das für Sehbeeinträchtigte und Hörgeschädigte konzipierte System werden die entsprechenden Titel eigens für die Dauer des Festivals angelegt. Nach Download und Installation der App können die Dienste bequem und in jedem beliebigen Kino, in dem die ausgestatteten Filme laufen, genutzt werden. Besucher·innen dieser Vorstellungen können ihre eigenen Smartphones oder Tablets (Android oder iOS) nutzen oder Kopfhörer und Displays im CineStar (Info-Counter) ausleihen und damit über Greta & Starks Audiodeskription und Hörunterstützung sowie eigens erstellte Untertitel für Gehörlose empfangen. 

Weitere Informationen zu Greta & Starks unter: www.gretaundstarks.de.

Eine Übersicht, welche Vorstellungen über Greta & Starks mit Audiodeskription für Sehbehinderte sowie mit spezieller Untertitelung für Hörgeschädigte ausgestattet sind, folgt in Kürze.

Desweiteren werden die Eröffnung und die Preisverleihung ebenfalls in Gebärdensprache übersetzt.

Festivalorte & Spielstätten

Alle wichtigen Adressen und Infos zu unseren Kinos und weiteren Festivalorten

weiter

Ticketing

Alle Informationen rund um unseren Ticketservice

weiter